Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Gewollte oder ungewollte SS"

Anonym

Frage vom 16.10.2006

Bin 40,habe 2 Kinder im Alter11,13.Jetzt bin ich gewollt schwanger,aber es geht mir schlecht.Ich glaube ich will das Baby nicht. Ich fühle mich so schlecht und habe große Angst vor dem Schwangersein,wirds ein Schreikind,wie sage ich es meinen Kindern,Ich wache nachts mit Herzpochern auf und sage mir,dass ich nicht schwanger sein will. Mein Mann kann damit nicht so gut umgehen -wir lieben uns sehr,haben aber irgendwie nicht damit gerechnet, dass es wirklich klappt. Ich kann mit niemandem reden,weil ichs für mich behalten will. Möchte alles wieder rückgängig machen. Ich weiß nicht weiter.

Anonym

Antwort vom 17.10.2006

Hallo, Sie sind nicht allein damit, dass Sie plötzlich alles anzweifeln, was doch vorher gewollt und bewußt entschieden war! Ganz viele Frauen zweifeln sehr in der Frühschwangerschaft- gerade auch oft, wenn es sich um ein Wunschkind handelt- da scheint alles nur ein unüberwindbarer Berg zu sein... Bitte wenden Sie sich vor Ort an eine Hebamme oder auch Pro Familia oder Donum Vitae- um in einem oder bei Bedarf mehreren Gesprächen sich auszutauschen! Wenn Sie Ihren großen Konflikt für sich behalten, dann wird er nur noch größer und größer. Vielleicht versteht Ihr Partner Sie auch völlig, und kann Ihnen Mut und Kraft geben, den nötigen Boden unter den Füßen, der Ihnen gerade davongleitet. Vielleicht gehen Sie auch erst alleine zu einem Gespräch, und besprechen sich erst danach mit Ihrem Partner- machen Sie, was Ihnen am leichtesten fällt. Aber Sie sind genau auf dem richtigen Weg: Sie suchen sich Unterstützung, und die haben Sie jetzt gerade ganz besonders nötig! Alles, alles Gute! Barbara

23
Kommentare zu "Gewollte oder ungewollte SS"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: