Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Alkohol in der Frühschwangerschaft"

Anonym

Frage vom 17.10.2006

Hallo,
ich bin laut meiner Frauenärztin in der 8.SSW. Ich freue mich riesig, habe im Moment aber Angst um mein Baby. Bis vorletzte Woche wusste ich nicht, dass ich schwanger bin und habe auch öfter Alkohol auf Festen getrunken. (Hauptsächlich Wein), ende der 3.Woche auch zwei Schnäpse:-(
Zu allem Überfluss war ich auch stark erkältet und habe zwischen der 3 und 4 Woche Antibiotika für 7 Tage genommen.

Nun mache ich mir natürlich große Sorgen um mein Baby und hoffe, dass es gesund ist! Wie wahrscheinlich ist eine Schädigung? Ich hoffe sehr um eine Antwort, da der nächste Frauenarzttermin erst Anfang der nächsten Woche ist.

Viele Dank

Anonym

Antwort vom 18.10.2006

Hallo,

am Beginn der Schwangerschaft gilt das Alles-oder-Nichts-Prinzip. Das heisst, dass sich die Schwangerschaft entweder weiterentwickelt oder nicht. Es geht ja allen Frauen so, dass Sie in der 3.-5. SSW noch nichts von Ihrer Schwangerschaft wissen. Daher ist Alkoholgenuss und auch Antibiotikaeinnahme in dieser Phase nicht so problematisch. Ab der 7. SSw ist der Embryo empfindlicher, da sich die Organe ausbilden, aber jetzt wissen Sie ja von Ihrer Schwangerschaft und sind entsprechend vorsichtig.
Machen Sie sich bis zum nächsten Vorsorgetermin keine Sorgen. Man wird dann schon Herztöne hören können, das wird Sie beruhigen.

K. Lauffs

26
Kommentare zu "Alkohol in der Frühschwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: