Themenbereich: Nachsorge

"Riechender Ausfluss"

Anonym

Frage vom 19.10.2006

Liebes Hebammenteam,
ich bin ganz verzweifelt, weil ich zu meinem Thema überhaupt nichts gefunden habe. Scheinbar habe nur ich das Problem.
Meine Tochter ist mittlerweile 10 Wochen alt und kam durch einen geplanten Kaiserschnitt zur Welt. Ich hatte danach ca. 4 Wochen Wochenfluss aber sehr gering. Die äußerliche Narbe ist gut verheilt und ich habe keinerlei Beschwerden. Mir geht es gut. Beim Frauenarzt war ich nach der Geburt noch nicht, der hat mir erst Ende November einen Termin gegeben.
Seit der Wochefluss war, habe ich einen sehr übelriechenden Intimgeruch, Ausfluss ist gering aber gelblich und riecht leicht fischig. Da ich keine Beschwerden habe hab ich Anfangs gedacht das der Geruch wieder weg geht. Er ist bis heute da, und das belastet mich sehr. Kann das an der innerlichen Narbe liegen? Wie lange dauert es bis die Narbe vollständig abheilt? Kann es sich um eine Entzündung handeln obwohl ich mich pudelwohl fühle und es mir supergut geht? Kann es sein, dass der Intimgeruch für immer bleibt?
Ich bitte sie um eine schnelle Antwort,
Vielen Dank

Antwort vom 19.10.2006

Da Ihre Narbe völlig schmerzfrei ist u. normal verheilt, auch der Wochenfluß scheint ganz normal gewesen zu sein, denke ich, dass es sich um eine Scheideninfektion handelt, die zwar meist auch ein Brennen/ Jucken verursacht, das muss aber nicht unbedingt sein. Lassen Sie sich vom FA einen Termin geben; die Nachuntersuchung postpartal wäre sowieso fällig, dann soll er sich den Ausfluss mal anschauen. Sollte ein früherer Termin beim FA nicht möglich sein, rufen Sie Ihre Nachsorge-Hebamme noch mal an. Es ist sicher kein bleibendes Problem und Ihnen kann bestimmt ganz leicht geholfen werden! Alles Gute!!

36
Kommentare zu "Riechender Ausfluss"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: