Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Beeinflusst Ausfluss die Fruchtbarkeit?"

Anonym

Frage vom 22.10.2006

Liebes Hebammenteam,

seit Mai diesen Jahres versuchen wir ein Baby zu bekommen. Was bis jetzt noch nicht geklappt hat. Es ist mir aufgefallen, dass ich seit Absetzten der Pille immer zur Mitte des Zyklus, bräunlichen bis braunen Ausfluss habe der bis zum Einsetzten der Mens anhält. Ich messe seit zwei Zyklen die Temperatur und komme damit auch sehr gut zurecht. Seit dem Messen ist mir aufgefallen, dass am Tag des Temperaturanstiegs dieser bräunliche Ausfluss beginnt. Nun meine Frage: was kann dies sein und beeinflusst dies die Fruchtbarkeit? Ein wenig Gedanken mache ich mir schon und ich habe auch schon an einen FA- Besuch gedacht. Danke für die Beantwortung der Frage. LG

Anonym

Antwort vom 23.10.2006

Hallo, ein halbes Jahr "probieren" kann einem schon schrecklich lange vorkommen, aber eigentlich liegt es noch völlig im normalen Rahmen!
Der bräunliche Ausfluss könnte- muss aber nicht!- auf eine Gelbkörperschwäche hinweisen. Eine Abklärung beim FA ist möglich, am besten dann mit Blutentnahmen, durch die tatsächlich der Hormonstatus bestimmt wird. Sie können aber auch noch abwarten und erst in ein paar Monaten zur Abklärung gehen, sollte Sie bis dahn nicht sowieso schon schwanger sein! Bei Gelbkörperschwäche gibt es verschiedene Herangehensweisen: sowohl schulmedizinischer Art als auch auf naturheilkundlicher Basis.
Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Beeinflusst Ausfluss die Fruchtbarkeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: