Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ziehen nach Fruchtwasseruntersuchung"

Anonym

Frage vom 23.10.2006

Vor 4 Tagen wurde bei mir eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht und ich habe seitdem ein Ziehen im Unterleib, Rückenschmerzen und ständigen Blasendrang. Das ist sehr unangenehm, aber keine unerträglichen Schmerzen. Lt. Kontrolluntersuchung (Ultraschall) meines FA einen Tag nach der FW-Entnahme ist alles Ordnung.
Wie lange besteht die Gefahr einer Fehlgeburt, kann eine Fehlgeburt auch noch einige Tage nach der Fruchtwasseruntersuchung passieren?
Oder könnte es sich um "normale" SS-Beschwerden handeln? Bin Ende der 16. SSW.
Vorab schon mal vielen Dank für die Hilfe.

Antwort vom 24.10.2006

Es handelt sich vermutlich um „normale“ Schw-Beschwerden; allerdings sollten Sie den vermehrten Harndrang abklären lassen, um eine Blasenentzündung auszuschließen od. rechtzeitig zu behandeln. Das kann beim FA sein oder auch beim Hausarzt. Gute Besserung!

28
Kommentare zu "Ziehen nach Fruchtwasseruntersuchung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: