Themenbereich: Stillen allgemein

"Besser morgens oder abends stillen?"

Anonym

Frage vom 24.10.2006

Liebes Hebammen-Team, meine Tochter ist 7 Monate alt. Ich habe ein halbes Jahr voll gestillt und vor 4 Wochen mit der Beikost angefangen. Zuerst habe ich mittags Gemüse-Brei gefüttert und nun habe ich abends mit Milchbrei angefangen. Zur Zeit stille ich noch 4 mal am Tag. Ich möchte aber in ca. 2 Wochen dann nachmittags mit Obst-Getreide-Brei anfangen, so daß ich nur noch morgens und vormittags stillen brauche. Nun meine Frage, wenn ich nur noch morgens und vormittags stille, habe ich dann noch genug Milch oder ist es besser wenn ich morgens und abends stille um genug Milch zu haben, daß meine Tochter auch satt wird. Ich möchte nämlich bis zu ihrem 1. Lebensjahr weiter stillen. Für ihre Antwort danke ich im voraus.

Anonym

Antwort vom 24.10.2006

Hallo,

die Milchmenge ist nicht von den stillzeiten abhängig. Wenn sie abends stillen, sind Sie natürlich wieder eingeschränkter, wenn Sie mal weggehn möchten.Ich finde morgens und vormittags eine gute Idee. Besonders morgens ist das Stillen sehr praktisch, da man dann nicht zum Essenmachen aufstehn muss.
Morgens und vormittags ist durch die nachtruhe auch die meiste Milch da in der Regel.Machen sie einfach das, was am besten in Ihren Rhythmus passt.
K. Lauffs

24
Kommentare zu "Besser morgens oder abends stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: