Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Blutungen in der 6SSW"

Anonym

Frage vom 24.10.2006

hallo
ich bin in der 6ssw . habe unten eine feigwarze und seit 1 woche blute ich leicht . erst war der außfluß gelblich und roch nach fisch und nun blute ich . aber alle ärtze sagen da ist nichts . eine ärtzin sagte ich wäre sehr trocken unten und gab mir vagiflor . nun wird die blutung stärker . ich bin panikerrin und habe nachts immer einen zu hohen pulz bei 120 . nehme nur diazepam gab der artzt mir und beta blocker damit der pulz tagsüber nicht über 120 geht . nehme zur zeit thujad6 3mal 5 homeopatische kügelchen gegen die warze und tannolact außen gegen das wunde und creme die scheide innen mit bepanthen ein und alle 2 tage vagiflor . aber ich denke dort ist eine entzündung nur keiner macht einen abstrich da mein doc im urlaub ist und das alles nur vertretungen sind . hatte gestern durch oral verkehr einen orgasmuß und seit dem ist die blutung stärker . können die blutungen in der scheide von der feigwarze kommen oder weill meine scheide innen totall ausgetrocknet ist oder durch meine psyche da ich panikerrin bin und ständig einen pulz über 120 habe oder durch infektion die ich verschleppte , es macht nie einer nen abstrich sondern sagten immer sie sehen kein blut , da war es noch sehr gering alle schauten nur auf die warze aber seit gestern blutet es stärker , nun ich bin panikerrin und bekomme durch die angst um mein baby immer öfter panikattaken . bevor das blut anfing hatte ich normalen ausfluß und den nächsten tag sagte die ärtztin was haben sie den gemacht es ist alles ausgetrocknet sie findet keinen außfluß mehr . nun kommt bei mir durchsichtiger schleim mit vermehrtem blut aber nicht raus nur am finger wenn ich in der scheide eincreme!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! bitte helfen sie mir

Antwort vom 25.10.2006

Aus der Ferne kann ich Ihnen leider nur begrenzt helfen! Wenn Sie sich von keinem der ÄrztInnen, die Sie aufgesucht haben, richtig ernst genommen fühlen, dann kann ich Ihnen nur raten, sich in der Klinik vorzustellen. So wie Sie es beschreiben, halte ich auch einen Abstrich für unerlässlich, die Behandlung der Schleimhaut mit Bepanthensalbe scheint mir nicht unbedingt geeignet. Dringend nötig wäre abzuklären, woher die Blutung kommt. Bezüglich Ihrer Panikattacken sollten Sie sich in psychologische Behandlung begeben, das wird nämlich durch Schwangerschaft und Geburt eines Kindes auch nicht besser. Ich wünsche Ihnen alles Gute!!

25
Kommentare zu "Blutungen in der 6SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: