Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Zink und Folsäure für Männer?"

Anonym

Frage vom 25.10.2006

Liebes Hebammen-Team!
Mein Mann (28J.) und ich (29 J.) wünschen uns ein Baby. Seit einer Woche nehme ich zur Vorbereitung Femibion 800 (Metafolin plus Folsäure) ein. Ich habe gelesen, dass der Mann auch Zink und Folsäure einnehmen könnte oder sollte, um die Beweglichkeit und Qualität der Spermien zu verbessern - und auf diese Weise möglichst Fehlbildungen beim Baby vorzubeugen. Was halten Sie davon? Kennen Sie ein passendes Präparat?
Viele Grüße und 1000 Dank für Ihre Antowort!

Antwort vom 25.10.2006

Hallo!Ehrlich gesagt halte ich nicht viel von prophylaktischen Einnahmen von Medikamenten. Sie sind beide noch verhältnissmäßig jung und sozusagen im besten Alter Kinder zu zeugen und auszutragen. Wenn man sich vernünftig ernährt, Alkohol in Maßen genießt, ein wenig Sport treibt und auch sonst ein ausgeglichenes und möglichst streßfreies Leben führt, sollte einer Vermehrung nichts im Wege stehen.
Alles GUte.
Cl.osterhus

27
Kommentare zu "Zink und Folsäure für Männer?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: