Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Kopf zu klein?"

Anonym

Frage vom 27.10.2006

Hallo, bei der Untersuchung 19+3 war alles noch in Ordnung BPD :4,2, ATD 4,0, APD/AU 12,3 und FL/HL3,0.

Bin jetzt 23+1 und war nach Empfehlung meiner Ärztin (hatte einen BPD wert von 4,8 gemessen), bei einem Pränatal Arzt, weil der Kopf zu klein gemessen wurde. Dort wurden bei meinem Kind die Werte BPD: 51,6 FOD 63,7, KU 181,1mm gemessen. Laut des Arztes ist der Körper zeitgerecht entwickelt nur der Kopf wäre viel zu klein. Würde ungefähr in der 22 SSW liegen. Man sprach von einem Verdacht der Microcephalie. Bin nun sehr verunsichert. Wenn ich mir die Werte so im Internet anschaue, sind sie zwar niedrig, aber es kommt öfters vor. Meine Fruchtwasseruntersuchung und das Nabelschnurblut haben ergeben das keine Chromoso.schäden vorliegen. Kann es sein das der Kopf noch normal weiter wächst und der kleine einfach nur etwas zierlicher ist und geistig normal entwickelt ist? Vielen Dank im vorraus für eine Antwort

Anonym

Antwort vom 27.10.2006

Hallo, auf alle Fälle kann der Kopf noch wachsen und vielleicht sogar bei der nächsten Untersuchung den anderen Körperteilen vom Wachstum her entsprechen; vielleicht bleibt es auch ein zierliches Köpfchen. Gibt es in Ihrer Verwandtschaft eher große oder auch kleine Köpfe? Niemand kann Ihnen garantieren, dass alles immer gut gehen wird- aber warten Sie ab, wie sich das Köpfchen in 4 Wochen entwickelt hat! Sie haben nach wie vor gute Chancen, dass es sich nur um ein zierliches Köpfchen handelt und sonst geistig und körperlich keinerlei Auffälligkeiten bestehen. Was fühlen Sie denn selber? Hatten Sie bis direkt vor der Untersuchung ein gutes Gefühl? Untersuchungsergebnisse können einen manchmal völlig aus der Bahn werfen, obwohl davor alles normal und gut war! Ich wünsche Ihnen Ruhe und ganz viel Vertrauen in sich und Ihr Kind- SIE selber fühlen und wissen am besten, wie es Ihrem Kind geht. Alles Gute,Barbara

27
Kommentare zu "Kopf zu klein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: