Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wieviel Jod soll im Brei sein?"

Anonym

Frage vom 31.10.2006

In einem Buch habe ich gelesen, dass man beim Kauf von Breien auf einen Jodanteil achten soll.Habe jedoch noch keinen Hersteller gefunden, der solch einen anbietet, wenn man alle Komponenten berücksichtigt wie: kein Zuckerzusatz (auch nicht Maltose u.s.w),glutenfrei.Beim Mittagsbrei soll man ja auch auf Salz verzichten, obwohl dieser ja einen Jodanteil hätte. Also wie wichtig ist dieser Jodzusatz für Babys? Mein Sohn ist jetzt 6 Monate und bekommt bisher Karotten-Kartoffel-Fleisch Brei.Möchte als nächstes den Abendbrei einführen. Nebenbei bekommt er Aptamil HA 1 Milch.

Antwort vom 01.11.2006

Hallo!Eine Jodgabe ist nicht notwendig. Verwenden sie möglichst Vollkornbreie, denn dort ist alles wichtig enthalten an Mineralien und Spurenelementen. Wenn Ihr Sohn am Familienessen teilnimmt, bekommt er die für ihn notwendige Jodgabe durch das Salz. Ebenso sollte es mind. einmal in der Woche Fisch geben(mögl.nicht vor dem 1.Lebensjahr)
Alles Gute.
Cl.Osterhus

18
Kommentare zu "Wieviel Jod soll im Brei sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: