Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mit welcher Milch kann ich den Brei anrühren?"

Anonym

Frage vom 03.11.2006

Hallo liebes Hebammenteam,
meine Tochter wurde am 15.Mai.2006 geboren.
Seit anfang Oktober bekommt sie mittags Gläschen, z.Zt. einen Fleisch-Gemüse-Brei. Seit ein paar Tagen habe ich angefangen ihr abends einen Milch-Getreide-Brei zu geben. Erst habe ich mit Reisflocken-Brei angefangen, diesen habe ich mit Beba 1 u. Obst angerührt, blos unsere Tochter mag den überhaupt nicht, auch ohne Obst habe ich es ausprobiert. Dann versuchte ich es mit einem Hirse-Brei, den mochte sie auch nicht. Dann kaufte ich einen fertigen Milchbrei, den ich nur mit Wasser anrühren muss und den ißt sie.
Eigentlich möchte ich ihr einen Brei geben, wo ich ihre Milch Beba 1 einrühren kann, weil ich weiß, dass da kein Zucker drin ißt und sie diese Milch verträgt.
Macht es etwas aus, dass sie einen Milchbrei ißt (ist nur mit Wasser anzurühren u. enthält Folgemilch) von einer anderen Firma? Sie kommt noch mit der 1er-Nahrung sehr gut aus.
Kann ich ihr auch einen milchfreien Brei mit ihrer Beba1-Nahrung anrühren oder muss ich da, wie auf der Verpackung beschrieben, den Brei nur mit Folgemilch anrühren?
Im Voraus vielen Dank für das Beantworten.

Anonym

Antwort vom 03.11.2006

Hallo, Ihre Tochter ist noch reichlich jung, daher scheint es mir sehr sehr sinnvoll, erstmal bei einem Brei zu bleiben und ansonsten nur die Säuglingsmilch in der Flasche zu geben. Und zwar die Beba 1, die sie gewöhnt ist und gut verträgt. Nehmen Sie zum Brei anrühren auch die Beba 1 oder aber einfach nur Wasser. Wenn Sie einen Milchbrei geben, reicht Wasser zum Anrühren aus. Ihre Tochter braucht keine Abwechslung wie wir Erwachsene beim Essen- Sie sollten wirklich über Wochen bei ein und demselben Brei/Gläschen bleiben. Und auch erst dann frühestens eine weitere feste Mahlzeit anbieten. Solange Ihr etwas nicht schmeckt, ist sie sehr wahrscheinlich noch nicht reif dafür. Der kleine Magen braucht Zeit und Ruhe und ausreichend Flüssigkeit(Wasser bzw. Beba 1), um sich von der Milchnahrung auf etwas anderes umzustellen und das gut verdauen zu können! Geduld und alles Gute! Barbara

13
Kommentare zu "Mit welcher Milch kann ich den Brei anrühren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: