Themenbereich: Nachsorge

"Blutungen nach der Stillzeit"

Anonym

Frage vom 06.11.2006

Liebes Hebammenteam
Meine Tochter ist am 26.12.o5 geboren. Dann habe ich ca. 5 ½ Monate gestillt und auch gleich nach dem abstillen im Juni meine erste Periode bekommen, dann in einem Abstand von 6 Wochen dann 4 Wochen dann 3 Wochen kam meine Periode.
Im Oktober dauerte dann aber meine Periode 3 ½ Wochen lang – 3 Tage Pause und dann wieder Blutungen bei denen ich dann dachte es beginnt ein neuer Zyklus. Diese Blutung hörte dann aber nach ca. 8 Tagen auch nicht auf und mein Arzt verschrieb mir nach einer Ultraschalluntersuchung und Blutabnahme bei der alles in Ordnung war Norethisteron 5 mg und Ethinylestradiol 25 ug um die Blutung zu stoppen und dadurch wieder einen regelmäßigen Zyklus zu bekommen. Für 10 Tage stoppte auch die Blutung, setzte dann aber wieder erneut ein und dauert jetzt auch schon wieder 8 Tage.
Mein Arzt hat jetzt vorgeschlagen 1 Woche nichts mehr einzunehmen und nochmals für 20 Tage mit der Pilleneinnahme erneut zu beginnen.
Was ist da los???
Ich bin jetzt verunsichert ob ich nochmals die Pille nehmen soll oder welche Alternative gibt es? Bin natürlich auch nicht begeistert , da wir uns so schnell wie möglich ein zweites Kind wünschen - was wahrscheinlich nicht so schnell klappen wird.
P.S. Vor der Geburt hatte ich immer einen regelmäßigen Zyklus und die Schwangerschaft / Geburt verlief normal.
Herzlichen Dank für eine Antwort

Antwort vom 06.11.2006

Hallo!Es ist zwar normal, daß der Zyklus nach der Geburt schwankt und die Periode stärker sein kann, aber in Ihrem Fall kann man nicht mehr von Normalität sprechen.Hormonell scheint bei Ihnen offenbar alles in Ordnung zu sein(wobei eine mehrfache Blutabnahme zu verschiedenen Zyklusstadien sinnvoll wären), somit ist es schwierig auszumachen, was bei Ihnen los ist. Sie könnten versuchen mit Mönchspfeffer(rein pflanzlich) Ihren Zyklus zu stabilisieren und /oder einen Homöopathen um Rat fragen. Vielleicht wäre es auch sinnvoll eine andere Meinung einzuholen. Es ist letztlich Ihre Entscheidung, ob Sie die Pille eine zeitlang einnehmen und damit zu einem normalen Zyklus kommen. Es wäre aber für Ihre Gesundheit wichtig, wenn Sie auf Dauer nicht soviel Blut verlieren würden, da dadurch der Eisenwert sinkt und damit oft die Infektanfälligkeit steigt.
Wenn hormonell alles in Ordnung ist, können Sie natürlich einen Eisprung haben und somit auch schwanger werden. Alles Gute.
Cl.Osterhus

32
Kommentare zu "Blutungen nach der Stillzeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: