Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schmerzen beim Einatmen"

Anonym

Frage vom 10.11.2006

hallo ich bin 26 und erwarte mein erstes kind ich befinde mich in der 37 ssw und habe seit zwei tagen starke schmerzen beim tiefen einatmen es fühlt sich an wie muskelkater an den rippen kann es nicht einordnen und bin ganz unsicher was kann es sein meine bekannten konnten mir nicht weiter helfen da sie alle mit einem kaiserschnitt entbunden haben außerdem habe ich bei jedem toilettengang einen schleimigen durchsichtig zähen ausfluss aber das schon länger mein arzt meinte das liegt an den hormonen ist das so ?? danke für ihre beantwortung

Anonym

Antwort vom 10.11.2006

Hallo, wahrscheinlich hat Ihr Bauch seinen Höchststand erreicht und wird bald beginnen sich zu senken, was Ihnen dann wieder mehr Atemfreiheit geben sollte.
Viel frische Luft- auch immerwieder das Fenster öffnen und lüften-, außerdem aufrechtes Sitzen mit Beinstütze (bzw. auf dem platten Boden eine Kissenrolle unter die Knie), und Lavendel in der Duftlampe können Erleichterung bringen. Wird das Einatmen aber immer beklemmender, sollten Sie nochmals zum Arzt gehen.
Der Schleim kann der nach und nach abgehende Schleimpfropf sein, der bisher den Gebärmutterhals dicht verschlossen hat. Der löst sich manchmal schon ein paar Wochen oder Tage oder Stunden vor der Geburt, manchmal auch erst unter der Geburt. Das ist lediglich ein Zeichen, dass sich schon etwas tut, dass sich der Gebärmutterhals evtl. schon verkürzt, weicher wird. Und das darf gerne schon passieren! Die Geburt kann bei Ihnen jetzt jeden Tag losgehen, ab 3 Wochen vor dem errechneten Termin ist es auch keine Frühgeburt mehr. Alles Gute! Barbara

34
Kommentare zu "Schmerzen beim Einatmen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: