Themenbereich: Babyernährung allgemein

"trinkt mein Kind zu wenig?"

Anonym

Frage vom 10.11.2006

Hallo babyclub-Team,
mein Sohn ist 6 Monate alt. Er bekommt am Tag 3 Fläschchen mit der 2er Nahrung und dazu mittags Brei und abends Grießbrei. Er will aber sonst nichts trinken. Ich habe abgekochtes Wasser und verschiedene ungesüßte Tees und Säfte probiert er möchte aber nichts von dem. Meine Frage ist: Trinkt er zu wenig oder reicht das? In letzter Zeit hatte er auch etwas Durchfall reicht dann die Flüssigkeit die er aus den Fläschchen bekommt?
Vielen Dank

Antwort vom 11.11.2006

Hallo!Die Flüssigkeit, die er durch die Fläschen und den Brei bekommt reicht zunächst aus. Sie sollten ihm jedoch immer wieder konsequent Wasser anbieten(versuchen Sie es mit einem Ventilbecher oder aus einem normalen Becher), da das Trinken sehr wichtig für einen gesunden Stoffwechsel ist. Unabhängig davon möchte ich Ihnen raten ihm Folgemilch 1 zu füttern(deutlich weniger Zucker und damit ernährunsphysiologisch sinnvoller, da der Darm weniger belastet wird), ebenso würde ich Ihnen für abends einen Hirsebrei empfehlen, da auch dort weniger Zucker und wesnetlich mehr Mineralien und Eisen drin enthalten ist. Zucker kann auch Durchfall verursachen und vielleicht ist sein Magen so sehr überfüllt, daß kein Platz mehr für eine andere Flüssigkeit ist. Alles Gute.
Cl.Osterhus

19
Kommentare zu "trinkt mein Kind zu wenig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: