Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie funktioniert die Pille danach?"

Anonym

Frage vom 13.11.2006

Guten Morgen liebes Hebammenteam! Ich hätte eine Frage: ich nehme seit einem Jahr die Pille "Diane" (ohne probleme und ohne sie zu vergessen) und hätte nach meiner letzten Periode am Fr. 03.11.06 am Morgen (ca. 7.00 Uhr) wieder mit der Pilleneinnahme beginnen sollen. habe sie aber vergessen und habe auch die Pille am Samstag morgen vergessen und habe somit erst mit der 1. Pille am samstag abend begonnen. habe die pille dann normal morgens weiter eingenommen und habe dann am mittwoch erneut die pille vergessen und erst ca. 13 Stunden später eingenommen und auch gestern am 12.11.06 habe ich sie mit über 12 Stunden verspätung eingenommen. in der ganzen zeit, hatte ich trotzdem einige male ungeschützten GV. Wie hoch ist nun die Wahrscheinlichkeit schwanger zu sein und wie funktioniert die "Pille danach"? Danke für Ihre Antwort!

Antwort vom 13.11.2006

Hallo, wenn Sie die Pille zu spät genommen haben und/oder vergessen ist der Empfängnisschutz nicht ganz so sicher. Am Besten verhüten Sie den restlichen Zyklus noch zusätzlich mit Kondom. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass Sie jetzt schwanger sind. Die Pille danach wirkt am Besten, wenn sie 24 Stunden nach dem Verkehr eingenommen wurde. Bis 72 Stunden nach der möglichen Befruchtung ist die Einnahme auch noch möglich. Sie verhindert die Einnistung des Eies in die Gebärmutter, ist allerdings ein ziemlicher Hormonhammer, der nur im Ausnahmefall genommen werden sollte. Die genaue Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft lässt sich nicht berechnen, würde Ihnen aber auch nichts nützen, weil Sie immer noch nicht wüssten, ob Sie schwanger sind oder nicht.
Alles Gute, Monika

20
Kommentare zu "Wie funktioniert die Pille danach?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: