Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Soll ich Norethisteron nehmen?"

Anonym

Frage vom 14.11.2006

Liebes Hebammenteam, ich (21, verheiratet) nehme seit 3 Monaten keine Pille mehr. Hatte danach 2 normale zyklen von 28 Tagen. Jetzt bin ich seit 9 Tagen √ľberf√§llig. Habe √úbelkeit, Brustspannen, vermehrten Harndrang, Aufstro√üen. War gestern beim FA. Laut Ultraschall hat er ne kleine Ver√§nderung in der Zellstruktur gesehen. Musste dann einen Urintest ( Nachmittag) nachen, der war leider negativ. Er verschrieb mir "Norethisteron". Die soll ich 10 Tage nehmen. Er meinte, sollten meine Tage danach nicht kommen, w√§re ich schwanger - sollten sie kommen, bin ich eben nicht schwanger. Nun habe ich mir die Tabletten geholt und da steht in dem Beipackzettel, dass man diese Tabletten auch schon bei Verdacht auf eine Schwangerschaft nicht nehmen soll.
Was w√ľrden Sie mir raten, soll ich diese Tabletten wirklich nehmen oder mir die Meinung eines 2. FA einholen? Bin sehr verunsichert.

Vielen hezlichen Dank f√ľr Ihre Antwort

Antwort vom 14.11.2006

Hallo, es besteht √ľberhaupt kein Grund das Medikament zu nehmen. Selbst wenn es andere Ursachen hat als eine Schwangerschaft besteht keine Notwendigkeit nun hormonell in den Zyklus einzugreifen. Trotz negativem Test besteht noch die M√∂glichkeit einer Schwangerschaft, wenn die Befruchtung sp√§ter stattgefunden hat, als rechnerisch zu erwarten gewesen w√§re. Eigentlich m√ľssen Sie auch nicht zu einem zweiten Arzt, weil die Entscheidung alleine bei Ihnen liegt und der wahrscheinlich in so einem kurzen Abstand auch nicht mehr sehen oder feststellen kann. Wenn Sie die Tabletten nicht nehmen und Ihre Periode nicht einsetzt, passiert ja nun nichts schlimmes. Nach l√§ngerer Pilleneinnahme sind Zyklusschwankungen durchaus normal und kein Grund zur Sorge. Ich w√ľnsch Ihnen alles Gute, vielleicht hat es ja doch geklappt mit der Befruchtung.
Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Soll ich Norethisteron nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: