Themenbereich:

"Infektion durch gemeinesames Spielzeug?"

Anonym

Frage vom 15.11.2006

Hallo,habe ein dringende Frage.
Ich besuche mit meiner 5 Monaten alten Tochter einen Krabbelkurs wo sie schon einen 5 Monaten älteren Freund hat.Sie teilen sich ihr Spielzeug und sabbern sich gegenseitig voll.Finde das zwar etwas eckelig aber die beiden kann man einfach nicht trennen.Nur jetzt mach ich mir große Sorgen,da die Mutter des Jungen wohl ein großen Lippenherpes hat.Ich habe nun Angst das der Kleine vielleicht auch den Erreger in sich trägt und vielleicht jetzt meine Tochter damit infiziert hat.Kann das denn überhaupt möglich sein?Und wäre das für ein 5 Monate altes Baby noch sehr gefährlich?Mache mir wirklich große Sorgen.Danke schon mal im vorraus Bin froh das es diese Seite gibt
LG Jasmin

Antwort vom 15.11.2006

Hallo!Wenn die Mutter des Jungen Ihre Tochter nicht küßt ,mit ihr schmußt und sich auch bei ihrem eigenen Kind damit zurück hält, ist eine Ansteckung sehr unwahrscheinlich, denn der Herpes wird durch den Inhalt in den Bläschen übertragen. Außerdem haben Kinder in dem Alter noch einen Nestschutz, vor allem wenn Sie gestillt werden. Das ist zwar keine Garantie keine Infektion zu bekommen, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Sollte sie sich mit dem Virus anstecken läuft eine Infektion meistens etwas heftiger ab, als beim Erwachsenen, ist aber gut therapierbar.
Aber Sie sollten Ihre Tochter ruhig weiter mit dem Jungen spielen lassen, denn die Konfrontation mit fremden Keimen stärkt das Immunsystem, so daß nicht jeder Bazillus oder Virus gleich zur Krankheit wird. Dadurch ist die Chance gesund zu bleiben größer, als wenn die Kinder nicht mit Schmutz und Sabber in Berührung kommen dürfen und von allem ferngehalten werden.Alles Gute.
Cl.Osterhus

12
Kommentare zu "Infektion durch gemeinesames Spielzeug?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: