Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Kaiserschnitt statt Einleitung?"

Anonym

Frage vom 23.11.2006

Hallo,
ich war am Montag bei meiner FÄ. Sie sagte das Fruchtwasser ist im unteren Normbereich und ich solle nächsten Montag nochmal kommen, evtl. muss die Geburt eingeleitet werden, wenn sich das nicht bessert.
Ich habe ein sehr intensives Schmerzempfinden und dadurch schon sehr große Angst vor einer "normalen" Geburt. Ich denke nicht das ich mich bei der Geburt entspannen kann.
Eine Einleitung mit künstlichen Wehen will ich auf keinen Fall!
Kann ich, sollte das Kind geholt werden müssen, einen Kaiserschnitt verlangen?
Und wie kann ich mir selbst die Angst vor der Geburt nehmen, wenn es doch nicht nötig ist, das Kind früher zur Welt zu holen?
Meine Hebamme ist total gegen eine PDA, sie würde sie mir sicher unter mürren machen, ist aber trotzdem total dagegen.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!!!

Antwort vom 24.11.2006

Erst mal keine Panik! Um die Fruchtwassersituation zu beeinflussen können Sie nicht sehr viel tun, Sie sollten aber auf alle Fälle gut und ausgewochen ernährt sein, sich viel Ruhe gönnen; zB die Bauchatmungsübungen machen, die Sie bestimmt aus dem Geb.vorbereitungskurs schon kennen; das fördert die Durchblutung der Gebärmutter und trägt zur optimalen Versorgung des Kindes bei. Über Ihre Geburtsängste können Sie zB mit Ihrer Hebamme sprechen; sie kann Ihnen bestimmt manche Zusammenhänge erklären, so dass sie nicht mehr ängstlich machen, sondern Sie stärken. Sie schreiben, Sie denken nicht, dass Sie unter der Geb entspannen können - daran sollten Sie arbeiten, egal ob "normale" Geburt, Einleitung, PDA , Kaiserschnitt oder nicht! Falls Ihnen die Hebamme keine geeignete Ansprechpartnerin scheint, suchen Sie sich jemand anderen: Fragen Sie im Freundeskreis, Ihre FÄ, evtl kann Ihnen auch Ihr Partner dabei helfen, sich zu entspannen? Versuchen Sie, das Problem anzugehen und nicht weg zu schieben, gehen Sie selbstbewußt damit um; Sie tun damit sich selbst und Ihrem Baby den größten Gefallen. Alles Gute für Sie!

26
Kommentare zu "Kaiserschnitt statt Einleitung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: