Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Was macht einen wunden Po?"

Anonym

Frage vom 25.11.2006

Hallo, meine Frage ist was ich alles meiden sollte solange ich stille. Ich habe bisher immer sehr viele Tomaten gegessen, auch während der Schwangerschaft. Verzichte allerdings jetzt darauf , weil meine Hebamme meinte das gibt einen wunden Po. Wie ist es mit Zitrusfrüchten? Frisch gepreßten O-Saft? Gar nicht wärend des Stillens? Meine Kleine ist jetzt 10 Wochen alt.
Schadet Rohkost? Im prinzip hab ich das Gefühl das die Verdauungsprobleme ( wenn sie den welche hatte ) überstanden sind. Danke für Ihre Antwort Alex

Antwort vom 25.11.2006

Hallo, Sie können ganz einfach ausprobieren was Ihr Kind gut verträgt und was nicht. Nur wenn Ihr Kind gerade einen wunden Po hat lohnt sich der völlige Verzicht auf säurehaltige Speisen und Getränke. Ab und zu mal eine Tomate macht noch keinen wunden Po. Säfte sind ungeeigneter als ganze Früchte, weil Sie mit Saft mehr Obst zu sich nehmen, als Sie es mit den ganzen Früchten tun könnten. Wenn Sie also Lust darauf haben, wär es besser ein Stück Obst zu essen, als Saft zu trinken. Allgemein wird der Einfluss von Lebensmitteln auf die Muttermilch überbewertet. Die meisten Kinder vertragen eine ganz normale Ernährung der Mutter bzw. es macht keinen Unterschied, ob die Frauen nun Lebensmittel weglassen oder nicht.
Alles Gute, Monika

20
Kommentare zu "Was macht einen wunden Po?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: