Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie stille ich die Nachtmahlzeit ab?"

Anonym

Frage vom 30.11.2006

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist 7 1/2 Monate alt und isst mit Begeisterung mittags, nachmittags und abends Brei. In der Nacht und am Morgen wird er gestillt. Die Morgenmahlzeit reicht ihm nicht mehr aus, weil er wahrscheinlich den Milchvorrat schon nachts leertrinkt. Ich möchte nachts nicht mehr stillen, weil es mich doch sehr anstrengt, jede Nacht aufzustehen. Ist es nun sinnvoll, zuerst die Morgenmahlzeit zu ersetzen, in der Hoffnung, dass ihm die tagsüber zugeführte Nahrung reicht? Oder soll ich ihm ggf. unter Protest nachts die Brust entziehen?
Falls er dann abgestillt ist, reicht es, wenn er zweimal am Tag Milchbrei bekommt, ist damit sein Bedarf an Milch (200 ml bis 500 ml täglich) gedeckt? Ich möchte ihm keine Folgemilch in der Flasche geben, da er so gut vom Löffel isst.
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 30.11.2006

Hallo!Sinnvoll wäre es ihm die Brustmahlzeit nachts zu entziehen(lassen Sie Ihren Partner zu ihm gehen, wenn er sich meldet), da er eigentlich über Tag ausreichend ißt und trinkt. Allerdings haben Kinder in dem Alter noch einen starken Saugreflex, der auch möglichst noch befriedigt werden sollte. Sie könnten ihm einen Teil des Breis abends mit der Flasche füttern(Breisauger). Tagsüber kann er Wasser aus einem Ventilbecher trinken. Morgens können Sie die Brustmahlzeit noch beibehalten und ihm gegebenfalls eine kleine Obstzwischenmahlzeit anbieten, falls es nicht bis mittags reicht. Sicherlich ist sein Bedarf dann vollkommen abgedeckt. Alles Gute.
Cl.Osterhus

20
Kommentare zu "Wie stille ich die Nachtmahlzeit ab?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: