Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Listeriose durch ranzigen Leerdammer-Käse mit Rinde?"

Anonym

Frage vom 30.11.2006

Liebes Hebammen-Team, ich bin schon völlig verzweifelt, da ich vor drei Tagen ein Leerdammer-Brötchen aus unserem Essensautomaten gegessen habe, das bereits mehrere Stunden darin lag und ranzig bzw. der Rand nässte schon sehr. Mir fiel es auf, als eine Kollegin ihre Brötchenhälften später auseinander nahm. Wie hoch ist die Gefahr, dass ich mich mit den gefährlichen Listerien infiziert habe und was ist jetzt zu tun? Bin jetzt Anfang der 17. SSW ...

Für eine baldige Antwort schon jetzt vielen Dank!
Sanwen.

Antwort vom 30.11.2006

Die Gefahr ist äußerst gering, dass Sie sich Listerien eingefangen haben, denn vermutlich ist das Gammelbrötchen aus dem Automaten nicht mit (teurem!) Rohmilchkäse zubereitet worden... Die Gefahr eines ganz normalen verdorbenen Magens ist da deutlich größer! Es ist aber künftig sicher besser, sich zu Hause eine Brotzeit für die Pause zu richten als sich an einem zweifelhaften Automaten zu verköstigen. Kaufen Sie Käse und Wurst am besten in kleinen Einheiten an der Frischtheke od. auf dem Markt ein, da können Sie sich auch bzgl verwendeter Rohstoffe erkundigen, so dass Sie immer frische Ware für ein leckeres Pausenbrot haben .

27
Kommentare zu "Listeriose durch ranzigen Leerdammer-Käse mit Rinde?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: