Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Was kann ich gegen Rückenschmerzen tun?"

Anonym

Frage vom 30.11.2006

Hallo liebes Hebammen-Team!
Ich bin in der 28 SSW und leide seit fast 2 1/2 Monaten an Rückenschmerzen . Sobald ich länger als eine halbe Stunde sitze oder stehe habe ich das Gefühl mein Rücken bricht durch. Meine Frauenärztin hatte mich zum Ortopäden überwiesen, der nur meinte das läge an der Schwangerschaft und er könne da gar nichts tun. Dann habe ich mich mit meinem Hausarzt unterhalten, der meinte das läge daran, daß das Baby auf irgendwelche Nerven im Rücken drücke und ich die Schmerzen hinnehmen müsse,da die erst aufhören würden wenn das Baby in eine andere Lage rutschen würde. Ich solle mir laut ihm auch nicht die Hoffnung machen vorher wieder meinem Job im Call-Center nachgehen zu können, da ich dort 7Stunden am Stück sitzen muß plus 2Stunden Zugfahrt. Ich würde gerne wieder arbeiten fahren, aber ich merke jetzt wo ich die Frage schreibe bereits ,daß ich gleich wieder vor Rückenaschmerzen kriechen könnte. Ich bin mittlerweile seit sechs Wochen krankgeschrieben und mir konnte bisher keiner einen Tip geben, was ich gegen die Schmerzen unternehmen kann, außer spazierengehen und liegen. Außerdem habe ich eine schlechtes Gewissen meinen Kollegen gegenüber, da an denen jetzt die Arbeit kleben bleibt und ich ihnen nicht helfen kann. Ich wende mich jetzt an Euch mit der Hoffnung auf eine Lösung die nicht Bedeutet den Rest der Schwangerschaft "krank" zu sein, sondern mir hilft wieder schmerzfrei zur Arbeit gehen zu können.
Ach ja, bevor ich es vergesse, Akkupunktur hilft leider nicht, da ich eine Wahnsinnsphobie vor Nadeln habe und schon bei dem pikser in den Finger panisch, hysterisch werde und anfange zu hyperventilieren, daß die arme Sprechstundenhilfe jedesmal Angst hat ich bräuchte einen Rettungswagen ...
Ich möchte mich bereits jetzt für Eure Hilfe bedanken und verbleibe mit lieben Grüßen

Antwort vom 01.12.2006

Hallo!Zunächst einmal sollten Sie ein weniger schlechtes Gewissen haben, da es dadurch noch mehr zu Verspannungen in Ihrem Körper kommt.
Die Rückenschmerzen rühren wahrscheinlich daher, daß das Kind bzw. die Gebärmutter auf Nervenpunkte drückt, aber das ist nicht die einzige Ursache. Sie sollten sich im Bereich des unteren Rückens warm halten und sich regelmäßig bewegen. Sehr hilfreich wären Wassergymnastik oder Yoga für Schwangere(Durchblutung anregen). Außerdem empfehle ich Ihnen einen Osteopathen/in aufzusuchen, der/die Erfahrungen mit Schwangeren hat. Die Osteopathie ist eine sanfte Methode Blockaden oder Verkrampfungen zu lösen, die oft durch das Auflockern der Beckenknochens und unteren Rückens in der Schwangerschaft entstehen. Das ist hormonell bedingt und verursacht häufig Schiefstände und damit Fehlbelastungen.
Adressen erhalten Sie in den gelben Seiten, Internet oder auch über eine ortsansässige Hebamme. Alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "Was kann ich gegen Rückenschmerzen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: