Themenbereich: Stillen allgemein

"Blähungen und Erbrechen"

Anonym

Frage vom 03.12.2006

Meine Tochter wird seit ihrer Geburt voll gestillt. jeden Abend ab etwa 17.00 Uhr wird sie extrem unruhig, möchte die ganze Zeit an die Brust, schreit und weint, biegt den Körper nach hinten durch und ist kaum mehr zu beruhigen. Die Schmerzen kommen Anfallartig. Zwischen 19.00 und 20.00 erbricht sie meist im Schwall. Dann will sie nochmal die Brust, trinkt und schläft ein (und durch bis zum nächsten Morgen).
Wir haben mittags versucht, ihr Milupa Tee gegen Blähungen zu geben, daraufhin wurde das ganze noch viel schlimmer.
Ich achte darauf, nichts blähendes zu essen. Was kann das sein und was kann man dagegen tun?
Der Kinderarzt meinte, das sei nicht schlimm, aber das ist auch kein Trost...
Liebe Grüße

Antwort vom 04.12.2006

Hallo!Es gibt viele Kinder, die immer zur gleichen Zeit unruhig sind, vor allem in den Abendstunden. Sie bauen dann überschüssige Energien ab dadurch, daß sie quengeln und weinen. Sie sollten versuchen das zu akzeptieren und nicht denken, daß Ihrem Baby wirklich etwas fehlt. Versuchen Sie es in der Zeit viel zu tragen und zu wiegen, jedoch nicht immer anzulegen(sie möchte an die Brust um zu saugen und sich damit beruhigen,nicht weil sie Hunger hat), denn dann bekommt Ihre Tochter zu viel Milch, die sie dann durch die Aufregung wieder erbricht. Empfehlenswert ist ein Tragetuch(Kreuztrage), denn dann hat sie guten Körperkontakt und Sie haben die Hände frei. Sie könnten ihr Lycopodium C30 Globuli zu geben(homöopathisches Mittel,rezeptfrei in der Apotheke)Geben Sie ihr davon 2 Stück und warten Sie ein paar Tage, ob sich die Situatuion verbessert. Sollte das der Fall sein, so geben Sie ihr immer davon, wenn Sie den Eindruck haben, daß es wieder schlimmer wird.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "Blähungen und Erbrechen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: