Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie trinkt mein Kind die angegebenen Mengen?"

Anonym

Frage vom 04.12.2006

Hallo! Mein Sohn (4 Wochen) spuckt nach jeder Mahlzeit (häufig Pre-Milch v. Alete oder Humana, da MuMi nicht reicht), momentan trinkt er alle 3 h 60-80 ml (8 Mahlzeiten tgl.), laut Kinderärztin soll er 5 Mahlzeiten mit 160 mg (entspricht mg auch ml?) alle 4 h (hab ausgerechnet, dass es dann aber 6 nicht 5 Mahlzeiten wären) bekommen. Wie soll er das schaffen, wenn er jetzt schon fast alles wieder ausspuckt und wie / wann soll ich das verändern?

Besten Dank im Vorraus!

Antwort vom 04.12.2006

Hallo, wenn Sie stillen und Pre-Milch geben, ist es nicht notwendig die Mahlzeiten zu reduzieren und dafür mehr zu geben. Das Spucken wird am positivsten beeinflusst, wenn Ihr Kind häufiger kleine Mahlzeiten bekommt, so wie Sie es jetzt auch schon praktizieren. Sie können Pre-Milch komplett nach Bedarf füttern, d.h. dass Sie nach dem Stillen soviel Pre-Milch hinterher geben wie Ihr Kind auch selbst trinken möchte. Leider schreiben Sie gar nichts zur Gewichtsentwicklung, dabei ist die viel wesentlicher, als die absolute Trinkmenge. Die ist bei jedem Kind ein wenig anders und nicht jedes Kind braucht gleich viel wie das andere. Die meisten Kinder nehmen am Besten und stressfreiesten zu, wenn sie nach Bedarf gefüttert werden und allzugroße Anstrengungen unterbleiben das Kind an etwas anderes zu gewöhnen. Kinder, die viel spucken nehmen häufig ganz gut zu. Sie haben immer noch Anspruch auf Hebammenhilfe. Vielleicht wäre es gut, wenn Sie noch einmal eine Hebamme kontaktieren würden, um mit ihr in Ruhe zu besprechen, wie Sie Ihre Muttermilchmenge steigern können und andere Fragen zur Ernährung beraten können.
Auch der Besuch einer Still-Selbsthilfegruppe zum Austausch mit anderen Frauen ist oft eine große Hilfe.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Wie trinkt mein Kind die angegebenen Mengen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: