Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ist Milchaustritt ein Schwangerschaftszeichen?"

Anonym

Frage vom 06.12.2006

Hallo liebes Hebammenteam.
Erst einmal grosses Lob an euch!
Ich habe meinen Sohn 16 Monate gestillt, und ihn vor 6 Wochen abgestillt, weil wir uns noch ein Baby wünschen und ich zu den Frauen zu gehören scheine, die in der Stillzeit,auch wenn nur morgens und nachts, steril sind. Jetzt habe ich mal an meiner Brust leichtgedrückt, weil ich wissen wollte, ob noch Milch kommt, und habe festgestellt, dass es Kolostrum ist. Es sieht zumindest danach aus. Wie kann das sein. Könnte eine Schwangerschaft vorliegen? Ich habe einen Zyklus von ca 26 Tagen,Meine letzte Mens war am 19.11. und wir hatten in der fruchtbaren Zeit vom 27.11.-03.12. Geschlechtsverkehr. Seit 2 Tagen habe ich Gliederschmerzen und mir ist auch zwischendurch oft schlecht. Ich bin oft müde und habe gestern mittag sogargeschlafen, nachdem ich von der Arbeit gekommen bin. Das könnte natürlich auch ein Infekt sein habe ich gedacht, aber das mit dem Kolostrum mach tmich nun doch stutzig. Vielen Dank schon einmal im Vorraus-auch fürs lesen.

Anonym

Antwort vom 06.12.2006

Hallo, es ist völlig normal, dass Wochen und auch viele Monate nach dem Abstillen noch Milch rauskommt, wenn man etwas rumdrückt! Das halte ich in Ihrem Fall nun überhaupt nicht für ein Schwangerschaftsanzeichen. Eher die Müdigkeit... aber wie Sie schon selber schreiben, könnte das auch der Beginn(und evtl. direkt das Ende)einer Erkältung/Grippe sein. Abwarten- Sie können am ehesten erahnen, ob Sie schwanger sind... Alles Gute! Barbara

22
Kommentare zu "Ist Milchaustritt ein Schwangerschaftszeichen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: