Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kein Eisprung durch Agnucaston?"

Anonym

Frage vom 07.12.2006

Hallo!
Ich habe eine Frage bezüglich Agnuscaston.Ich habe einen Zyklus zwischen 30 und 34 Tagen hatte immer einen Eisprung und die 2.Hälfte war 12 Tage lang.Im vorigen Zyklus wurde das Ei befruchetet aber hat sich nicht richtig eingenistet und ist als verspätete Blutung abgegangen.Meine FÄ hatt gesagt ich könnte Agnuscaston nehmen. Hab es jetzt seit dem 3. Tag genommen,bis jetzt acht mal.
Jetzt habe ich gelesen,dass viele wenn sie das genommen haben keinen Eisprung mehr hatten,wie kann das sein.Jetzt habe ich voll die Panik das mein Zyklus auch durcheinander gebracht werden kann!Soll ich es jetzt noch weiter nehmen oder erst ab dem Eisprung?Hat es dann überhaupt noch ne Wirkung?
Vielen Dank für ihre Antwort

Antwort vom 07.12.2006

Es macht nach meiner Auffassung Sinn, die Agnucaston immer erst ab dem ES einzunehmen. Das Mittel unterstützt den Gelbkörper, der in der 2. Z-Hälfte eine Rolle spielt. Um den Z insgesamt zu verkürzen, können Sie Frauenmanteltee trinken (den ganzen Z über). Buchtipp, wenn Sie an Heilpflanzen interessiert sind: "Heilpflanzen für Frauen" von Birgit Laue. Alles Gute!

31
Kommentare zu "Kein Eisprung durch Agnucaston?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: