Themenbereich: Stillen allgemein

"Soll ich noch zufüttern?"

Anonym

Frage vom 13.12.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

mein Sohn ist sieben Wochen alt und bisher habe ich ihn voll gestillt. Seit ein paar Tagen ist er sehr unruhig an der Brust, bäumt sich auf, dreht sich immer wieder weg und möchte dann aber wieder ganz gierig an die Brust. Ich habe noch keinen Stillrhythmus. Mein Sohn wird morgens gestillt, dann nach 1 Strunde wieder. Nachmittags schläft er meist 3--4 Stunden. Am Abend stille ich ihn fast ohne Unterbrechung drei Stunden lang, um ihn überhaupt zum Schlafen zu bringen. Nachts schläft er 2-3 Stunden. Das ganze ist ziemlich anstrengend für mich, vor allem der Stillmarathon am Abend, so dass ich völlig verunsichert bin. Er hat allerdings regelmäßig (3-5 mal am Tag Stuhlgang) und seine Windel ist auch nach jeder Mahlzeit nass. Gestern abend habe ich ihm eine Flasche mit PRE-Nahrung gefüttert, da ich nicht mehr konnte. Er hat nach dem Stillen trotzdem noch 80 ml aus der Flasche getrunken. Soll ich neben dem Stillen noch zufüttern?

Anonym

Antwort vom 13.12.2006

Hallo, wie hat er denn bisher zugenommen? Die nassen Windeln scheinen ausreichend zu sein, daher kann ich nicht sagen, ob Zufütterung notwendig ist. Vielleicht hat er am Abend vorallem ein besonders ausgeprägtes Saugbedürfnis. Lassen Sie ihn mal auf dem Finger saugen, nachdem er ungefähr 1/2h pro Seite getrunken hat, oder bieten Sie ihm einen Schnuller an. Es ist gut möglich, dass er gerade auch wieder einen Wachstumsschub hat und häufiger/länger trinken will und darum so hastig und unruhig an der Brust trinkt.
Weiße Flecken am Gaumen/unter der Oberlippe, die sich nicht wegwischen lassen, könnten auf einen Soor hinweisen, was auch ein Grund für das unruhige Trinken der letzten Tage sein könnte. Sie können Ihre Nachsorgehebamme nochmals kontaktieren, die vor Ort besser Tipps geben kann. Alles Gute, Barbara

20
Kommentare zu "Soll ich noch zufüttern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: