Themenbereich: Recht & Rat

"Beruf oder Kind?"

Anonym

Frage vom 14.12.2006

Ich überlege nun schon seit längerer Zeit, mich für ein Kind zu entscheiden.
Doch ich habe Angst, meine beruflichen Pläne nicht mehr umsetzten zu können. Bzw. anschließend keine Arbeit zu finden und das mir jetzt aufgebaute Arbeits-Netz zu verlieren.
Nach meinem Studium HARTZ 4 Empfänger zu werden oder ähnliches. Ist das ein Zeichen dafür das ich noch nicht bereit für ein Kind bin. Denn diese Ängste besiegen immer wieder meinen Kindewunsch, was mir letzendlich des öffteren schlaflose Nächte verschafft.
Was würden Sie mir raten ?

Anonym

Antwort vom 14.12.2006

Hallo,

die Entscheidung für ein Kind ist oft ein längerer Prozess. Ängste und Zweifel sind dabei normal. Ihre Bedenken sind ja nicht aus der Luft gegriffen bei der Arbeitssituation heute. Trotzdem ist es unmöglich , alle diese Dinge genau zu kalkulieren. Es gibt nur in der Theorie den richtigen Zeitpunkt für ein Kind. Man kann aber die Risiken minimieren, indem man beispielsweise abwartet , bis ein Studium beendet ist und ein Arbeitsplatz gefunden ist. Auch mit Kind bestehen Möglichkeiten zu arbeiten. Ich bin eine alleinerziehende Mutter und habe mich kurz nach der Geburt um einen Platz in einem Kindergarten beworben, der auch Kinder unter drei Jahren aufnimmt. Meine Tochter war dort ab einem Alter von 11 Monaten sehr gut betreut, sodass ich meine Arbeit wieder aufnehmen konnte. Man muss sich frühzeitig um diese Plätze bemühen, da es nicht viele gibt. Andere Mütter behelfen sich mit Tagesmüttern oder haben eine Oma , die bereit ist, den Berufseinstieg zu unterstützen.
Lassen Sie das Thema in sich reifen, überstürzen Sie nichts. Die Antwort kommt von alleine, früher oder später. Sie werden dann spüren , wenn sie bereit sind für dieses Abenteuer Mutterschaft.
Alles Gute
K. Lauffs

20
Kommentare zu "Beruf oder Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: