Themenbereich:

"Schleim durch Pilzinfektion?"

Anonym

Frage vom 15.12.2006

Hallo, ich bin in der 12 SSW und habe seit einiger Zeit einen Scheidenpilz gegen den ich auch mit Scheidenzäpfchen, die ich alle 14 Tage nehmen soll, behandelt werde. Gestern habe ich wieder eines eingeführt. Heute morgen, als ich auf der Toilette war zum urinieren, hatte ich einen goldgelben Schleimklumpen auf dem Toilettenpapier. Ich mach mir Sorgen, was kann das sein??? Das ist doch nicht der Schleimpfropf, der sich viel zu früh gelöst hat, oder? Vielen Dank für ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüssen.
Claudia

Antwort vom 15.12.2006

Hallo!Wenn Sie keine Beschwerden haben, wie Krämpfe oder Blutungen, so handelt es sich bei dem Schleimpfropf wahrscheinlich um Reste des Zäpfchens und Schleim der durch die Pilzinfektion vermehrt produziert wird und sich im hinteren Scheidengewölbe angelagert hat. Sie sollten sich keine Sorgen machen und davon ausgehen, daß alles in Ordnung ist. Wenn es Sie aber zu sehr beunruhigt, dann lassen Sie Ihren Arzt nachschauen. Vielleicht sollten Sie sich überlegen einen Homöopathen aufzusuchen, da die Behandlung ja nicht wirklich Erfolg zeigt. Scheidenpilzinfektionen lassen sich oftmals gut homöopathische behandeln. Alles Gute.
Cl.Osterhus

0
Kommentare zu "Schleim durch Pilzinfektion?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: