Themenbereich: Abstillen

"Ist es sinnvoll nur kurz zu stillen?"

Anonym

Frage vom 20.12.2006

Ich selbst bin auf Medikamente angewiesen, bei denen auf das Stillen verzichtet werden sollte. Während der Schwangerschaft nehme ich sie nicht. Mein Arzt meint, ich solle nach der Entbindung schnellstmöglich abstillen und wieder meine Medikamente nehmen. Ist es sinnvoll nur eine kurze Zeit ( von etwa 3 Wochen) zu stillen?

Antwort vom 20.12.2006

Hallo,
Sie schreiben nichts darüber welche Medikamente sie warum nehmen müssen. Für die meisten Indikationen gibt es Mittel, mit denen Sie stillen können. Wenn Sie jetzt keine Medikamnete nehmen müssen, stellt sich die Frage, ob es in der Stillzeit nicht auch möglich wäre darauf zu verzichten, wenn das Medikamnet nicht gehen sollte beim Stillen. Zusätzlich könnte der behandelnde Arzt sich in der Beratungsstelle für Embryotoxikologie/Berlin Infos über aktuellen Studien und Medikamente holen, die mit dem Stillen zu vereinbaren sind. Tel. in Berlin wäre 030 30308111 9-16h. Dort kann Ihr behandelnder Arzt Rücksprache halten. Stillen hat schon sehr viele Vorteile fürs Baby, die manchmal auch gegenüber eventuellen Nachteilen bei Übertritt in die Milch, überwiegen. Es ist auch möglich, dass Sie nur die erste Zeit stillen und dann, je nach Zustand Ihrer Grunderkrankung, erst abstillen. Abraten würde ich Ihnen davon nur aufgrund einer Einschätzung auf das Stillen zu verzichten, wenn Sie es ansonsten gerne würden. Oftmals wird vorsichtshalber vom Stillen abgeraten, obwohl es nicht nötig wäre. Oftmals fehlt einfach das Wissen. Das heisst aber nicht, dass das Stillen nicht möglich wäre. Letztendlich müssen Sie selbst abwägen, wie dringlich das eine oder andere für Sie ist. Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

17
Kommentare zu "Ist es sinnvoll nur kurz zu stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: