Themenbereich: Gesundheit

"Welcher Geburtsmodus bei Warzen?"

Anonym

Frage vom 20.12.2006

Hallo! Ich bin jetzt in der 31. Ssw und habe mehrere Warzen in der Scheide und auch zum Muttermund hin. Hab ich nach nem Scheidenpilz bekommen. Hatte sowas noch nie. Mein Frauenarzt meint da kann man jetzt nichts tun und es müsste nach der Geburt operiert werden. Ich könnte aber normal entbinden. War vor ner Woche im Krankenhaus wegen frischen Blutungen die konnten aber nichts finden woher die kommen. Die Ärztin da meinte ob ich schon weis das man bei ner normalen Geburt das Kind anstecken kann und deshalb es besser wäre einen Kaiserschnitt machen zu lassen. Kennen uns jetzt gar nicht mehr aus. Wäre toll wenn sie uns weiter helfen könnten. Kann man da jetzt wiklich nichts machen? Danke schon mal.

Anonym

Antwort vom 20.12.2006

Hallo, solange die Warzen von der Größe her nicht im Weg sind bei der Geburt, wird kein Kaiserschnitt empfohlen, da nur ein minimales Ansteckungsrisiko besteht(im Gegensatz zum Geschlechtsverkehr:Beim Sex ein Kondom benützen, dass Ihr Partner sich nicht ansteckt). Bei der Abwägung natürliche Geburt - Kaiserschnitt bleibt der Kaiserschnitt das weit größere Übel für Mutter und Kind! Man kann mit einer Behandlung der Warzen in der Regel auch ohne weiteres abwarten bis nach der Geburt. Alles Gute, Barbara

24
Kommentare zu "Welcher Geburtsmodus bei Warzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: