Themenbereich: Geburt allgemein

"Kopf zu groß?"

Anonym

Frage vom 27.12.2006

hallo, bekomme mein drittes kind und bin mal wieder überfällig bei meinen beiden wurde immer nach 10 tagen eingeleitet der erste 3550 g kopf 37 cm der zweite 4500 g und 37 kopf nun bin ich wieder 2 tage drüber kann wohl wieder keine wehen alleine bekommen und sie soll schon um die 4000g wiegen und diesmal einen kopf von ca 38,5 haben was soll ich tun normale Geburt oder einen Kaiserschnitt ich habe sehr grosse Angst das sie nicht alleine raus kommt mit dem riesen Kopf das sie stecken bleibt oder so sie ist auch noch nicht im Becken drinne

Antwort vom 27.12.2006

Hallo, der per Ultraschall gemessene Kopfumfang ist größer, als der der nach der Geburt gemessen wird. Während das Köpfchen durchs Becken geht, passt es sich an und wird länglicher. Dadurch wird der Umfang weniger. Wenn Sie schon zwei Kinder normal bekommen haben, ist es auf jeden Fall besser eine spontane Geburt zu machen, als einen Kaiserschnitt. Der Kaiserschnitt ist eine große Operation und für Mutter und Kind das größere "Risiko". Das der Kopf noch über dem Becken ist, ist beim 3. Kind ganz normal. Dort kann er bleiben bis der Muttermund ganz auf ist, ohne dass dies ein schlechtes Zeichen wäre. Versuchen Sie sich nicht durch die Ultraschall-Messungen verunsichern zu lassen. Wichtiger als die absolute Größe des Kopfes ist, wie das Kind den Kopf hält. Bei einer normalen Kopfhaltung (leicht gebeugt und mit der Nase nach hinten sehend) ist der Durchmesser, der tatsächlich ein ganz anderer als das "Hutmaß". Der Unterschied im Durchmesser zwischen einem großen und einem kleinen Kopf beträgt nur wenige millimeter, die ein normales Becken immer an Spielraum bietet. Da Sie schon zwei nicht gerade kleine Kinder bekommen haben, ist nicht von einer Beckenverengung auszugehen. Es wäre auch nicht günstiger die Geburt früher einzuleiten, selbst wenn das Baby noch ein wenig zulegen sollte in den letzten Tagen.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Kopf zu groß?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: