Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kann es sein, dass ich eine Fehlgeburt hatte?"

Anonym

Frage vom 28.12.2006

Hallo, ich hoffe Sie können mir helfen. Am 21.12. hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest. Am Tage davor hatte ich extreme Gebärmutterschmerzen, so, dass ich kaum sitzen, stehen oder liegen konnte. Am 22.12.06 hatte ich eine rote Schmierblutung, nicht viel und fühlte mich irgendwie innerlich hohl. Brustschmerzen und Spannung hatte ich bereits seit 4-5 Wochen. Ich ging darauf hin zum Notarzt, welcher eine Kontaktblutung feststellte und per Ultraschall allerdings noch keine Schwangerschaft erkennen konnte. Lediglich eine Vergrösserung der Gebärmutter. Der Urin-Test im Krankenhaus bestätigte auch eine leichte Schwangerschaft, wie sie es nannten. Zwei Tage später hatte ich wieder eine Schmierblutung, auch nur leicht. Das Hohlgefühl war abgeklungen. Seit Vorgestern habe ich rosa Ausluss, nicht viel, auch hier und da etwas schmierig und mit so weissen Krümmels.Nach dem Aufstehen mal ein bisschen mehr und heute ist es sogar relativ weisslich. Das Spannen in der Brust hat nachgelassen. Irgendwie ist auch, wie soll ich das Nennen, dieses Mami-Gefühl weg. Ich bin mir nicht sicher ob mein Kind noch da ist. Hier nun meine Frage: ist das eine Fehlgeburt ? Ich habe schon viel gelesen, dass Ausfluss in kleinen Mengen nicht unbedingt schlimm sein muss, gerade am Anfang. Ist es denn auch normal, dass dann das Spannen in der Brust zurück gehen kann, während der Schwangerschaft ? bzw. dennoch die Schwangerschaft weiter besteht? Ich weiss, eine Ferndiagnose ist nicht leicht, aber wie sind Ihre Erfahrungen?
Ich bedanke mich recht herzlich, dass Sie mir zuhören und freue mich auf Ihre Antwort.

Antwort vom 28.12.2006

Hallo, nach dem was Sie schildern nehme ich an, dass die Periode noch nicht lange überfällig war, als Sie den Test durchgeführt haben. Die Blutung muss nicht unbedingt eine Fehlgeburt bedeuten. So ganz früh kann es sein, dass sich das Ei nicht richtig eingenistet hat oder sich nicht richtig entwickelt. Es geht dann mit einer periodenähnlichen Blutung wieder ab. Das befruchtete Ei ist ja noch mikroskopisch klein, so dass es keinen großen Unterschied zur normalen Periode macht. Das was Sie beschreiben ist dafür zu wenig. Im Moment können Sie nichts weiter tun als Abwarten ob eine Periodenblutung einsetzt oder nicht. Aus dem Spannen in der Brust und anderen Besonderheiten lässt sich nicht zuverlässig auf das Bestehen einer Schwangerschaft oder deren Beendigung schließen. Ich wünsch Ihnen alles Gute fürs Neue Jahr, Monika

21
Kommentare zu "kann es sein, dass ich eine Fehlgeburt hatte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: