Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Nichts zu sehen im Ultraschall"

Anonym

Frage vom 28.12.2006

hallo
ich hatte meine letzte regelblutung am 13.11 06. Am 13.12.06 hatte ich einen positiven schwangerschaftstest in der hand
am 24.12.06 hatte ich leichte schmierblutung weswegen ich im krankenhaus war. Laut der Ärztin war ich in der 5+6 SSW aber es waren keine embryonale anteile auf dem ultraschall zu sehen. Ich sollte zwischen den feiertagen zu meiner Frauenärztin was ich auch heute gemacht habe. Leider war auf dem ultraschallbild immer noch nichts zu sehen und jetzt mache ich mir natürlich sehr grosse sorgen

Antwort vom 29.12.2006

Ich kann leider nicht viel dazu sagen. Es gibt Fehlentwicklungen von Schwangerschaften, so genannte Windmolen od Blasenmolen, bei denen sich zwar Schw.-Hormone bilden, die ein pos. Testergebnis und die Entwicklung von plazentaähnlicem Gewebe bewirken, jedoch ohne dass sich ein Kind entwickelt. Es ist möglich, dass es sich um eine solche Fehlentwicklung handelt. Im Moment kann man aber nur abwarten und noch mal in 1-2 Wochen schauen, ob inzw. doch alles ganz normal aussieht, auch das ist nicht ausgeschlossen. Ein US-Gerät sieht auch nicht immer alles! Vor allem, wenn die ersten Messungen so früh erfolgen. Versuchen Sie, trotz allem gelassen abzuwarten, wie es weitergeht, beeinflussen kann man im Moment nichts. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

13
Kommentare zu "Nichts zu sehen im Ultraschall"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: