Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Was kann ich tun, um den Zyklus zu unterstützen?"

Anonym

Frage vom 02.01.2007

Liebes Hebammen-Team,

mein Mann und ich (beide 29) möchten gerne schwanger werden. Daher habe ich im Feb. 06 die Pille nach 11 Jahren abgesetzt.
Darauf folgten 10 Monate ohne Regelblutung. Meine FÄ hat im Dezember die Regel ausgelöst. Festzustellen war bisher, dass ich wahrscheinlich Eisprünge habe und dass Organe, PH-Werte u.s.w. auch in Ordnung sind. Allerdings war die Gebärmutterschleimhaut nach 10 Monaten ohne Blutung gerade mal bei knapp 5mm Dicke angelangt. Es sieht also danach aus, als wenn das die Ursache ist. Meine FÄ meinte, durch das Auslösen der Regel bestünde die Hoffnung, dass der Körper durch diesen Anstoß wieder von selber "funktioniert".
Nun meine Frage: Ich möchte "irgendetwas tun", um meinen Körper zu unterstützen und trinke deswegen Himbeerblättertee. Ich habe aber gelesen, dass auch Frauenmanteltee gut sein soll, dass man eigentlich in der ersten Hälfte des Zyklus Himbeerblättertee trinken soll und nach dem Eisprung den Frauenmanteltee. Aus o. g. Gründen weiß ich nicht, wann bei mir der Eisprung stattfindet.
Was trinkt man? Oder kann man auch beides trinken? Gemischt? Getrennt? Wieviel? Ich bin da etwas verwirrt, vielleicht können Sie mir einen Tipp geben?

Antwort vom 02.01.2007

Der Himbeerblättertee ist bei schwacher/ ausbleibender Regel gut, er regt die Durchblutung der Gebärmutter an. Frauenmanteltee hat allg. eine regulierende Wirkung auf das Zyklusgeschehen; Sie können also beides trinken, gemischt, getrennt, wie es Ihnen schmeckt, den ganze Zyklus über und so viel Sie mögen. Zusätzlich können Sie Beifußtee trinken, der einen ähnl. Effekt hat wie die Himbeerblätter u. angeblich auch noch eine fruchtbarkeitssteigernde Wirkung... - vielleicht hilfts! Viel Erfolg und alles Gute!

18
Kommentare zu "Was kann ich tun, um den Zyklus zu unterstützen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: