Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Angst vor Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 07.01.2007

Liebes Hebammen-Team.
Ich bin seit heut in der 8 Woche schwanger und habe angst das Kind zu verlieren da es ein großes Wunschkind ist. Seit zwei Tagen haben meine Brüste aufgehört zu spannen (sie sind nur noch empfindlich), das ziehen im Unterleib und leichte Rückenschmerzen hab ich aber noch ein wenig. Kann es sein, dass wenn das Herzchen aufhört zu schlagen ich trotzdem noch Untereibsziehen und empfindliche Brüste habe oder würde dies dann auch nachlassen?

Antwort vom 07.01.2007

Die schwangerschaftsbed. Beschwerden lassen vermutlich deswegen nach, weil Ihr Körper sich zunehmend an die Schw. anpasst. Es ist sehr wahrscheinlich, dass alles in Ordnung ist mit Ihrem Kind! Ich kann verstehen, dass Sie sich Sorgen machen; das tun alle Eltern beginnend mit der Zeugung und das hört auch nicht auf mit der Geburt des Kindes! Trotzdem sollten Sie versuchen, gelassen zu bleiben; mit einer ganz normalen, gesunden Lebensweise, "gesundem Stress" (wie normales Arbeiten, Bewegung, angemessene körperl. und gesietige Anstrenugung u. Anforderung) und guter Hoffnung tun Sie für sich und Ihr Kind das Beste. Vielleicht hilft es Ihnen, in Lennart Nilssons Buch "Ein Kind entsteht" anhand von Bildern und Texten zu verfolgen, was in Ihrem Körper geschieht und wie sich das Baby entwickelt, ansonsten kann sicher Ihre Vorsorge-Hebamme oder FÄ Ihnen weiterhelfen. Alles Gute!!

15
Kommentare zu "Angst vor Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: