Themenbereich: Alternative Heilmethoden

"Kann ich Aloe Vera nehmen?"

Anonym

Frage vom 08.01.2007

Hallo, ich habe jetzt seit einer Woche juckenden Hautausschlag. Empfohlen wurde mir reines Aloe-Vera-Gel aus dem Bioladen zur äußerlichen Anwendung (auch auf dem Bauch). Dieses wird aus 97,5 % reinem Aloe Vera Saft hergestellt. Darf man das unbedenklich anwenden? Viele sagen ja: "Finger weg von Aloe in der Schwangerschaft!" Was ist denn so bedenklich bzw. was sind die Nebenwirkungen? Wird dem Baby geschadet? Ich bin jetzt in der 32. SSW.

Antwort vom 08.01.2007

Aloe-vera-Öl ist stark durchblutungsfördernd, vielleicht haben Sie deswegen schon abratende Stimmen für die Schwangerschaft gehört. Ich habe von diesen Bedenken in der Schw noch nie gehört; kenne das Öl allerdings auch nicht speziell zur Behandlung von Juckreiz. Aus meinem "Erfahrungsschatzkästlein" würde ich eher Melaleuca-Öl (2 Tropfen ins Waschwasser) empfehlen, die Haut an der Luft trocknen lassen; danach die betr. Hautpartien evtl mit Nachtkerzenöl (ganz dünn!) fetten. Achten Sie auf alle Fälle auf ein 100% naturreines Öl.

24
Kommentare zu "Kann ich Aloe Vera nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: