Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Reicht Ernährung mit Obstbrei?"

Anonym

Frage vom 09.01.2007

Meine Tochter ist jetzt im 6. Monat, sie ist Mittags immer Brei, und den auch gut. Nur isst sie diese herzhaften Speisen aus dem Gläschen (Kartoffeln, Möhren und Fleisch) gemischt mit Obstmus. Ich habe auch versucht, ihr selbstgekochtes zu geben, aber auch das isst sie nicht so pur, ich habe ihr dann eine Banane mit untergerührt und schon hat sie es gegessen. Sie muss doch aber irgendwann mal auch herzhaftes ohne Zugabe von Obst essen.? Wie ist das denn allgemein mit der Mahlzeitenverteilung über den Tag bei Babys? Meine Tochter hat diesen Tagesplan: 8:00 Uhr stillen, 12:00 Uhr Mittagsbrei, 15:30 stillen, 18:30 stillen, 21:00 Abendbrei. Da sie ja vormittags keine 2. Mahlzeit bekommt, sondern dafür am Nachmittag 2 Mahlzeiten, was gebe ich ihr denn dann später mal, wenn ich diese 2 Nachmittagsmahlzeiten abstille? 15:30 Uhr Getreide-Obstbrei und 18:30 Uhr nochmal Getreide-Obstbrei oder reicht ein reiner Obstbrei aus?

Anonym

Antwort vom 09.01.2007

Hallo, es ist völlig in ordnung, dass Ihre Tochter am liebsten herzhaft mit Obst verzehrt! Dann hat sie gleich extra Vitaminchen dabei, womit sie besonders gut Eisen aufnehmen kann. Noch ist ihre Tochter jung und hat genug an 2 festen Mahlzeiten. Steigern Sie ganz gemählich; so ab dem 8.Lebensmonat kann ein Speiseplan so aussehen: Stillen am Morgen; Getreidebrei mit Obst oder Frühkarotte am späten Vormittag; Gemüse-Fett-Brei zum Mittag; Zwischenmahlzeit am frühen Nachmittag(z.B. nur ein Obstgläschen, eine Banane) oder Stillen; Getreide-Obst-Fett-Brei am frühen Abend; Stillen zur/vor der Nacht. Und zusätzlich beginnen, Wasser zum Trinken anzubieten. Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Reicht Ernährung mit Obstbrei?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: