Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie kann ich Stress abbauen?"

Anonym

Frage vom 11.01.2007

Hallo!
Ich bin so froh, dass es Ihre Seite gibt.
Im November haben wir erfahren, dass wir ein Baby bekommen. Der ET ist im Juli und ich bin nun in der 14. SSW. Bis gestern verlief die Schwangerschaft problemlos.
Gestern bekam ich ein starkes Stechen im Scheidenbereich. Dies ging über in Krämpfe, die ohne Blutungen verliefen. Abends bin ich dann zum Krankenhaus gefahren. Die Untersuchung dort war äußerst schmerzhaft. Die Ärztin meinte ich hätte Krämpfe in der Gebärmutter, die nun noch gar nicht sein dürften.
Ausgelöst wird das Ganze durch Stress. Dieser Stress hängt mit dem Auftraggeber meines Arbeitgebers zusammen. Wir warten auf eine hohe Summe Provision. Ich habe durch die ausstehende Provision momentan finanzielle Probleme. Und das belastet mich so ungemein. Ich kann da aber meinen Kopf auch nicht ausschalten.
Heute war ich bei meiner Ärztin. Sie hat Ultraschall vom Darm gemacht, der auch nicht so richtig will. Ich habe noch immer Verstopfung (Dagegen hat sie mir Laculose gegeben) und das mit den Krämpfen hat sie bestätigt.
Ich fühle mich so hilflos. Den Stress muß ich abbauen, aber ich weiß nicht wie. Gleichzeitig habe ich schreckliche Angst mein Baby zu verlieren. Ich dachte immer Stress wäre nicht so gefährlich. Aber wenn ich nun höre, dass der Muttermund aufgehen kann, wird mir Angst und Bange.
Generell hat sich meine Denkweise sehr verändert. Alles ist auf die Geburt im Juli ausgerichtet. Was muß ich bis dahin noch erledigen, werde ich die Belastung mit dem Job schaffen, denn ich muß weiter arbeiten. Wie wird sich die Beziehung verändern, die durch die Schwangerschaft schon sehr angeknackst ist. Sie sehen,.... Es kommt momentan knüppeldick.
Nächste Woche habe ich eine Klangmassage. Vielleicht bringt das was. Ab Februar mache ich Tigerobics. Aber ich drehe mich im Kreis. Der Stress hat mich total im Griff. Tagsüber wie auch Nachts in meinen Träumen. Und nun die Angst, dass das Baby vielleicht wieder geht.

Wie kriege ich das in den Griff?

Anonym

Antwort vom 11.01.2007

Hallo, suchen Sie sich jetzt eine Hebamme, die auch Schwangerschaftsvorsorgen anbietet, auch zu Ihnen nach Hause kommen kann und erstmal zuhören und Sie unterstützen kann. Sie wird auch Tipps geben können, wohin Sie sich vor Ort wegen finanzieller Untertsützung evtl. wenden können.
Auch wenn die Gebärmutter jetzt schon aktiv ist, heißt das noch lange nicht, dass Ihr Kind sich gleich verabschiedet! Es ist als Warnsignal zu verstehen und heißt für Sie, dass Sie sich einen dicken Pelz zulegen müssen, der alle Sorgen und Ängste, die natürlich kommen und sich bei Ihnen momentan auch noch häufen, abfängt und abprallen läßt. Sie und Ihr Kind sind aber drin geborgen in einer Einheit. Sie sind ein starkes Team!
Die Klangmassage wird Ihnen sicher guttun. Weinen Sie, wenn Ihnen danach ist, Tränen können auch sehr wohltuend sein. Die Schwangerschaft ist eine besondere Phase, eine Übergangsphase im Leben einer Frau, aber auch in der Partnerschaft. Unterschiedliche Meinungen, unterschiedliche Einstellungen zum Kind/zur Familie, die geboren werden wird, prägen die Stimmungen/Miss-stimmungen in der Partnerschaft. Das ist auch ein ganzes Stück weit normal und gesund und bedarf des Dialogs. Sie werden nicht auf alle Sorgen und Ängste sofortige Lösungen finden, Vieles wird sich nach und nach wieder entspannen, bleiben Sie in Gedanken in Ihrem Pelz mit Ihrem Kind... Sie sind ein starkes Team! Alles Gute, Barbara

29
Kommentare zu "Wie kann ich Stress abbauen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: