Themenbereich: Schwangerschaftstest

"waren die Test zu früh?"

Anonym

Frage vom 15.01.2007

Hallo,
ich habe eine Wichtige Frage! Und zwar ist es so, dass ich am 27.12.06 GV hatte (ungeschützt). Meine letzte Mens hatte ich vom 19.12- 22.12. und ab etwa 28.12 hatte ich so schleimigen Ausfluss. Nun habe ich seit einiger Zeit immer mal wieder Übelkeitsmomente (also kurze Übelkeitsphasen), Brustziepen (vor allem an und um die Brustwarzen herum) und immer mal ein ziehen im Unterleib. Außerdem ist die vorderste Spitze der Brustwarze sehr dunkel geworden finde ich (im normalen Zustand so rot bis dunkelrot) Ich habe selbst schon Tests gemacht, die aber neg. waren. Meine Mens würde normal morgen kommen.
Am 10.01 war ich nun bei meinem Frauenarzt und der hat auch einen Urintest gemacht und sagte der sei neg. Auf dem US hat man nur viel aufgebaute Gebährmutterschleimhaut gesehen, aber das so sagte er, sei auch für die Periode die ja dann bald käme normal!
Habe jetzt gestern extra nochmal einen Frühtest am 20 µg hcg gemacht und der war auch neg.
Sind diese Tests jetzt zuverlässig`und ich bin nicht schwanger? Aber woher kommen dann die Symptome?
Könnte es sein das ich trotzdem schwanger bin? Mein Frauenarzt meinte er glaubt zu 99 % das ich nicht schwanger bin.
Ach ja und ich habe eine Zyste am einen Eierstock (zwar eine kleine aber eben eine Zyste). Kann die vielleicht was mit den Symptomen oder den neg. Tests zu tun haben? Und wenn ich schwanger wäre, hätte das dann irgendwelche Auswirkungen?
Wäre über eine Antwort vor allem bezüglich der Möglichkeit ob ich doch schwanger sein könnte sehr dankbar!!!
Also nachdem ich anfangs total angst hatte schwanger zu sein, würde ich mich jetzt doch sehr darüber freuen!
Liebe Grüße

Antwort vom 15.01.2007

Hallo, für die Tests und erst recht für die Besuche beim FA ist es einfach noch zu früh. Mit einem sicheren Ergebnis können Sie ca. eine Woche nach Ausbleiben der Periode oder drei Wochen nach der möglichen Befruchtung rechnen. Im Ultraschallbild macht es keinen Unterschied, ob in der aufgebauten Schleimhaut ein mikroskopisch kleines Ei eingenistet ist oder nicht. Die Zyste hat weder einen Einfluss auf die Schwangerschaft noch auf das Testergebnis. Die Möglichkeit, dass Sie schwanger sind, besteht solange Ihre Periode nicht einsetzt. Haben Sie noch etwas Geduld und wenn der Test in einer Woche positiv sein sollte, kann es immer noch sein, dass im Ultraschall nicht so viel zu sehen ist wie Sie es sich wünschen. Die Entwicklung eines Kindes braucht einfach ein bisschen Zeit. Von den Symptomen her lässt sich nicht eindeutig auf eine Schwangerschaft schließen. Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "waren die Test zu früh?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: