Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ist zuviel Ultraschall schädlich?"

Anonym

Frage vom 19.01.2007

hallo.ich hatte jetzt von der 7-16ssw fast jede woche 2x us.
zwecks hämatom,nierenstau.
nun meine frage :ist zu viel us schädlich?ich habe angst ein behindertes kind jetzt zu haben.
bin 16+5ssw

Antwort vom 20.01.2007

Ob und wie schädlich ein "zu viel" an US-Untersuchungen ist, konnte bisher nicht eineutig nachgewiesen werden. Es gibt Anzeichen, dass Ungeborene auf die US-Wellen reagieren, es gibt aber keine Anzeichen, dass dadurch Fehlentwicklungen entstehen. Der Grundsatz heißt aber deswegen "so viel wie nötig aber so wenig wie möglich". In Ihrem Fall waren die Untersuchungen wg Erkrankung notwendig und sinnvoll; ansonsten sind zur gezielten Beschallung der Gebärmutter und des Kindes 3 Untersuchungen während der Schw vorgesehen, um zu geeigneten Zeitpunkten das Ungeborene genau anzuschauen, um ggf Auffälligkeiten zu erkennen (zB eine Wachstumsverminderung) und die Mutter (und Kind) gezielt behandeln zu können.

18
Kommentare zu "Ist zuviel Ultraschall schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: