Themenbereich: Babyernährung allgemein

"weniges Trinken nach Umstellung"

Anonym

Frage vom 23.01.2007

Hallo, meine Tochter (im 5. Monat) trinkt seit der Kinderarzt mir empfohlen hat auf Folgemilch 2 umzustellen nur noch 3 mal täglich, ca. 200 ml. Schläft nachts durch, man hat nicht den Eindruck dass sie noch Hunger hat. Versuche ich ihr mehr zu geben, würgt sie immer. Ist das normal?
Danke und Grüße Vani

Antwort vom 23.01.2007

Hallo!Nach den Kriterien einer gesunden und guten Ernährung für Babys ist Folgemilch 2 nicht empfehlenswert(macht dick und verursacht häufig Verstopfungen), da sie sehr viel Kohlehydrate enthält in Form von Zucker(Ratgeber der Verbraucherzentrale Hamburg "Gesund Ernährung von Anfang an"). Das wird auch der Grund sein, warum Ihre Tochter nur 3xam Tag trinkt. Sie ist schlichtweg pappsatt. Ich empfehle Ihnen Folgemilch 1 nach Bedarf zu füttern. Sie sollten sie auf keinen Fall zwingen mehr zu trinken als sie möchte und ihr zusätzlich Wasser oder ungesüßten Tee anbieten. Alles Gute.
Cl.Osterhus

15
Kommentare zu "weniges Trinken nach Umstellung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: