Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schaden Schlafstörungen meinem Baby?"

Anonym

Frage vom 24.01.2007

Liebe Hebammen,
ich bin in der 15. SS Woche und kann seit 4 Tagen nicht mehr schlafen. Ich habe zwar schon gehört, dass man im letzten drittel nicht mehr so gut schläft, aber ich bin ja erst am Anfang des 2. drittel. Wenn ich dann nicht schlafen kann, rege ich mich sehr darüber auf und weine. Nun habe ich Angst, dass mein Baby die Aufregung mitbekommt und dann auch nicht gut schläft. Am anderen Tag im Geschäft bin ich dann natürlich immer sehr müde.Schadet das meinem Baby, oder sucht es sich seinen eigenen Rythmus?

Antwort vom 24.01.2007

Hallo!Man kann sicher nicht behaupten, daß das Baby nichts mitbekommt, aber es ist nicht schädlich für das Kind, denn es hat seinen eigenen Schlaf/Wachrhythmus und der ist ganz anders als unserer. Versuchen Sie herauszufinden, was Sie belastet und gehen Sie das Problem an. Manchmal hilft ein entspannendes Lavendelbad,eine Tasse heißer Tee, ein Spaziergang am Abend oder auch Baldriantropfen. Aber entscheidend ist die Ursache für die Schlaflosigkeit. Setzen Sie sich jetzt schon mit einer Hebamme in Verbindung, die Sie in der Schwangerschaft begleiten kann. Alles Gute.
Cl.Osterhus

19
Kommentare zu "Schaden Schlafstörungen meinem Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: