Themenbereich: Schlafen

"Abends ohne Probleme in den Schlaf - tagsüber nur mit Gejammer in den Schlaf"

Anonym

Frage vom 24.01.2007

Liebes Hebammen-Team,
mein Sohn (6 Monate) hatte von Anfang an einen Tag-Nacht-Rhythmus und schläft abends um 18 Uhr ohne Probleme allein in seinem eigenen Bett ein. Er schläft dann ca. 8-9 Stunden am Stück bis er nachts gestillt wird (ca. 3 Uhr) und dann noch einmal bis um 6 Uhr. Tagsüber sieht die Sache allerdings ganz anders aus: Jedes Mal, wenn er tagsüber müde wird (Gähnen, Augenreiben, Quengeln), lege ich ihn hin, aber er braucht dann sehr lange zum Einschlafen und jammert im Bett vor sich hin oder weint. Ich bin mir mittlerweile aber sicher, dass er müde ist, denn fahre ich spazieren schläft er sofort ein. Auch das Geräusch von Föhn oder Staubsauger lassen ihn sofort einschlafen. Kann ich etwas tun, damit er tagsüber besser in den Schlaf findet?

Anonym

Antwort vom 24.01.2007

Hallo, auch tagsüber macht sich ein Ritual zum Einschlafen gut: in derselben Abfolge füttern, wickeln, in einen Schlafsack packen, singen oder Spieluhr o.ä.. Die Schlafgelegenheit sollte nicht zu still, zu dunkel, zu abgelegen sein. Eine andere Möglichkeit ist das Tragetuch. Es ermöglicht Bewegung und Halt/Begrenzung, was Kinder beruhigen kann und oft schnell auch schlafen läßt. Schlussendlich müssen Sie verschiedene Varianten ausprobieren, bis Sie die gefunden haben, die für Ihren Sohn am besten passt. Auch eine bestimmte Musik/ein bestimmtes Lied(z.B.Meditationsmusik)kann das Einschlafen erleichtern. Alles Gute,Barbara

19
Kommentare zu "Abends ohne Probleme in den Schlaf - tagsüber nur mit Gejammer in den Schlaf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: