Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wieviel Flüssigkeit braucht mein Kind?"

Anonym

Frage vom 24.01.2007

Hallo, ihr lieben, habe schon mal eine Frage gestellt, aber keine Antwort bekommen, ich hoffe jetzt klappts.
Meine Tochter ist 5 Monate und 3 Wochen, sie bekommt morgen 230 ml HA1, vormittags auch, dann Mittags ein halbes Gläschen Gemüse-Fleisch Brei, mehr schafft sie nicht, nachmittags 230ml HA1, abens Milch-GetreideBrei mit HA2, schafft sie auch nur so halb. Größe und Gewicht ist Ihrem Alter entsprechend. Meine Frage: kann ich auf 4 Mahlzeiten umstellen und 1 Flasche weglassen oder versuchen zu halbieren ? oder bekommt sie dann zuwenig. Habe oft das Gefühl das vom Brei auch nicht mehr reingeht, muß sie den jetzt überhaupt schon aufessen? Soll ich Ihr dann noch was Milch hinterher anbieten? Wieviel Flüssigleit braucht sie jetzt ungefähr zusätzlich? Ich biete Ihr schon mal abgek. Wasser an. Nimmt sie aber nicht so viel von. Kann man auch zuviel Flüssigkeit geben, gibt es da eine Obergrenze, mit der Flüssigkeit der Milch mitgerechnet?Wenn sie bald Nachmittags noch Brei bekommt hat sie ja dann nur noch 2 Flaschen.
Ich hoffe sie können mir weiterhelfen. Grüße

Anonym

Antwort vom 24.01.2007

Hallo, an Wasser können Sie nicht zuviel geben;Ihr Kind braucht jetzt ungefähr 800ml Milchnahrung über 24h verteilt, da Sie aber schon 2 (halbe) Breis geben, reicht die Milchmenge sicher aus. Die 2er eignet sich nicht zum Brei anrühren, da sie schon eine Mahlzeit für sich darstellt. Lieber Premilchnahrung, nur Wasser oder die 1er nehmen. Die 1er, solange er noch nicht den ganzen Brei isst. Erst wenn ein Brei/eine Beikost vollständig gegessen wird, kann eine Milchmahlzeit durch eine weitere Beikostmahlzeit ersetzt werden. Lieber bei mehreren Mahlzeiten(als nur 4) über den Tag verteilt bleiben, das wird besser verdaut. Alles Gute,Barbara.

21
Kommentare zu "wieviel Flüssigkeit braucht mein Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: