Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"schwanger trotz neg. Test?"

Anonym

Frage vom 29.01.2007

Hallo und einen schönen guten Tag,
ich bin 25 Jahre alt und mein Partner und ich wünschen uns seit einiger Zeit ein Baby. Zur Verhütung hatte ich Hormonstäbchen, welches mir im Juni des vergangenen Jahres entfernt wurde. Seit dem versuchen wir ein Baby zu bekommen. Wir wissen, dass das dauern kann. Zudem hat sich bei mir noch kein regelmäßiger Zyklus eingestellt, ich schwanke zwischen 22-27 Tage, 1x sogar 29 Tage. Nun bin ich bereits bei 32 Tagen, ich habe seit 6 Tagen schon ein ziehen im Unterleib, als wenn ich meine Periode bekommen würde, hab am Freitag einen SS-Test gemacht, dieser war negativ. Kann ich trotzdem schwanger sein? Hab ab und zu einen kurzen Anfall von Übelkeit aber ausser einer schlechteren Haut ist alles wie sonst auch! Wie soll ich nun vorgehen, nochmal einen Test machen?

Anonym

Antwort vom 29.01.2007

Hallo,

ic würde Ihnen raten ,mit dem Test noch einige Tage abzuwarten. Da Ihr Zyklus unregelmässig ist, sind 32 Tage noch nichts Aussergewöhnliches. Eine Schwangerschaft ist natürlich möglich, wobei Ihre Beschwerden nicht sichrere Schwangerschaftszeichen sind.Nach einer weiteren wWoche müsste ein Test mit dem Morgenurin bei vorliegender Schwangerschaft positiv ausfallen. Sollten Sie nicht schwanger sein und Ihre Blutung doch kommen, versuchen Sie, sich Zeit zu geben. Für mehr Regelmässigkeit könnten Sie probieren, 3 Monate tgl 3 mal 1 Tasse Roten Wiesenklee -Tee zu trinken. Ab dem 14 Tag nach der Blutung können Sie 3 mal tgl 15 Tropfen Frauenmanteltinktur in den Tee geben . Das ganze mal für 3 Monate einnehmen und beobachten, ob sich der Zyklus reguliert.
K. Lauffs

24
Kommentare zu "schwanger trotz neg. Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: