Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Verunsicherung durch US-Befund"

Anonym

Frage vom 31.01.2007

Hallo, ich war gestern zur Vorsorgeuntersuchung+Ultraschall in 32+4 SSW. Die Ärztin hat mich sehr beunruhigt. Die Ergebnisse Ultraschall BPD 79,ATD 79,5 FL 59. Plazenta ist in Ordnung nicht verkalkt, Kind und Organe sehen auch gut aus. Eigentlich schien alles in Ordnung. Zervix 3,47. Die Ärztin verunsicherte mich sehr, da sie meinte das Kind wäre etwas sehr klein.Am 06.11.2006 (20+3)hatte ich folgende Werte BPD 48,ATD 51, FL 31.Die nächste Wachstumskontrolle hat sie in 14 Tagen angeordnet. Die Ärztin war gestern auch sehr konfus.Es war sehr viel zu tun. Das Kind lag gestern in BEL. Als ich fragte ob es sich noch dreht, sagte Sie, mal gucken ob es sich überhaupt noch dreht. Ich bin total verunsichert aus der Praxis gegangen. Frage: Muß ich mir jetzt wirklich ernsthafte Sorgen machen, habe die ganze Nacht nicht geschlafen.

Antwort vom 31.01.2007

Hallo!Das ist der Fluch und Segen des US. Man kann viel sehen und erkennen, aber oft verunsichert es nur, da es sich letztlich nur um Zahlen handelt. Sie sollten davon ausgehen, daß mit Ihrem Baby alles in Ordnung ist, da die Plazenta gut arbeitet und Ihr Kind gut versorgt wird. Die Größenangaben sind sehr relativ(auch abhängig von Größe der Eltern) und beinhalten große Toleranzräume(bis zu 20%). Wahrscheinlich hat Ihre Ärztin unter dem Zeitdruck nicht genau geguckt bzw. vielleicht lag das Kind auch ungünstig, so daß keine genaue Messung möglich war. Es ist auch durchaus möglich, daß sich Ihr Kind noch in Schädellage legt, da es jetzt noch ausreichend Platz hat, vor allem wenn es nicht so groß ist. Machen Sie einfach weiter wie bisher. Ernähren Sie sich gut, bewegen Sie sich ,gönnen Sie sich Pausen und freuen Sie sich auf Ihr Baby. Sollte es tatsächlich so sein, daß Ihr Kind auch beim nächsten Mal nicht der Norm entspricht, aber gesund und munter ist (denn das schließt sich ja nicht aus), so bekommen Sie ein kleines Kind. Diese Babys werden auch ganz schnell groß. Alles Gute.
Cl.Osterhus

17
Kommentare zu "Verunsicherung durch US-Befund"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: