Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Krankschreibung bei leichter Blutung?"

Anonym

Frage vom 01.02.2007

Liebes Hebammenteam,
ich bin in der 7. Schwangerschaftswoche und im moment wegen immer wieder auftretender leichter brauner Schmierblutungen eine Woche krankgeschrieben. Nachdem die letzten 3 Tage jeden Morgen eine sehr leichte Schmierblutung aufgetreten ist, habe ich heute noch keine wahrgenommen. Meine Frage: Kann ich, wenn die Blutungen in den nächsten Tagen wieder auftreten sollten, trotzdem wieder zur Arbeit oder sollte ich dann auf jeden Fall weiter zuhause bleiben und mich schonen? Ich nehme auch Magnesiumtabletten und Utrogest. Bisher war bei den Untersuchungen mit dem Baby immer alles in Ordnung, auch die Herztöne hat man gesehen. Trotzdem mache ich mir natürlich große Sorgen und will das Kind und die Schwangerschaft nicht gefährden. Gleichzeitig habe ich ein schlechtes Gewissen dem Arbeitgeber gegenüber, wenn ich lange nicht arbeite.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 01.02.2007

Hallo,

ich würde die Sache langsam angehen. Wenn Sie krankgeschriewben sind, würde ich nicht vorher wieder arbeiten gehn, sondern erst wenn der Frauenarzt grünes Licht zur Wiederaufnahme der Arbeit gibt. Versuchen Sie sich von Ihren Gewissensbissen freizumachen. Sie haben ein Recht auf eine problemlose Scwangerschaft, und wenn diese nun mal sehr empfindliche Anfangsphase vorbei ist, werden Sie auch wieder voll einsatzfähig sein. Wenn Sie zu früh sich wieder belasten, und es zur Fehlgeburt käme, könnte ihr Arbeitgeber nichts für Sie tun. Deshalb denken jetzt mal konsequent an sich und Ihr Kind.
Karin Lauffs

21
Kommentare zu "Krankschreibung bei leichter Blutung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: