Themenbereich: Gesundheit

"Schmerzen unklarer Herkunft"

Anonym

Frage vom 06.02.2007

ich bin in der 19. ssw und habe seit ca. 2 Wochen teils starke schmerzen im Unterleib, mal links, mal rechts, mal eher mittig und ein ziehen wie Regelschmerzen. Dazu kommt noch ein Bauchstechen in der Mitte (rund um den Nabel) - wache mit diesem Stechen oft Nachts auf und kann mich schlecht im Bett drehen. Auch habe ich morgens fast immer Kreislaufprobleme (Herzrasen, Schwindel und wacklige Knie) und Kopfschmerzen. Ich habe keine Blutungen habe aber Angst, daß es trotzdem eine Komplikation geben könnte. Bei meiner letzten Vorsorge beim FA war der MM aber geschlossen - können es trotzdem verfrühte Wehen sein und zu einer Fehlgeburt führen?
Danke für Ihre Antwort

Antwort vom 08.02.2007

Sie sollten mit Ihren Beschwerden unbedingt zu Ihrer FÄ gehen; es kann sein, dass Sie einen Allgemeininfekt od. and. mit sich rumschleppen, der diese Beschwerden macht. Die unauffällige letzte Vorsorgeuntersuchung lässt davon ausgehen, dass mit der Schwangerschaft u dem Baby alles ok ist, trotzdem sollten Sie nicht bis zum nächsten Termin warten sondern schon vorher einen termin vereinbaren. Alles Gute!

19
Kommentare zu "Schmerzen unklarer Herkunft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: