Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Appetitlosigkeit durch Zahnen?"

Anonym

Frage vom 09.02.2007

Hallo,
meine Tochter ist jetzt fast 4 1/2 Monate.Und seit ca 2-3 Wochen isst sie nicht mehr richtig.Vorher hat sie immer 200ml Nesle Beba1 gegessen.Und jetzt ab und zu 200ml, manchmal auch (abends) 290ml, tagsüber nur 100ml dann hat sie nach zwei Stunden schon wieder Hunger.Seit 2 Tagen trinkt sie morgens ca. 70ml und quengelt, aber essen will sie nichts mehr.Gestern Nacht kam sie alle drei Stunden, und hat nur 100ml gegessen.Seit drei Tagen gebe ich ihr mittags ein paar Löffel Karottenbrei, den sie auch gerne isst.Kann ich abends auch mit Brei anfangen, oder ist das noch zu früh.Kann die Appetitlosigkeit auch mit den zahnen zu tun haben?DAs habe ich im Internet gelesen.Sie hat auch 3mal rote Bäckchen gehabt,das ist doch auch ein Zeichen dafür das sie zahnt,oder?
DAnke

Anonym

Antwort vom 09.02.2007

Hallo, Sie können mal zusammenzählen, wieviel sie eigentlich tatsächlich in 24h zu sich nimmt. Etwa 1/7 ihres Körpergewichts in ml in 24h braucht sie/tun ihr gut. Das Zahnen- ja, rote Bäckchen können dazu gehören- kann den Trinkrhythmus so durcheinander bringen. Geben Sie ihr lieber noch keine weitere Beikost, das ist noch zu früh. Wenn sie nicht satt werden sollte, können Sie ihr am Abend mit etwas Säuglingsvollkornreisflocken die Beba andicken. Der Karottenbrei kann so früh Verdauungsbeschwerden hervorrufen, was auch den Rhythmus durcheinander bringen kann. Deswegen damit lieber langsam fortschreiten oder auch nochmal aufhören und erst in 1-2 Monaten wieder anbieten. Alles Gute,Barbara

26
Kommentare zu "Appetitlosigkeit durch Zahnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: